Archiv für 1. August 2008

Seit Freitag ist es offiziell. Elf Parteien sind es, zwischen denen sich die Wählerinnen und Wähler in der Oberpfalz bei der Landtagswahl am 28. September entscheiden können. Das teilte die Wahlkommission der Regierung der Oberpfalz heute (Freitag) Vormittag mit. Neu auf den Wahllisten sind Die Linke, Bayernpartei, die Rentnerinnen- und Rentnerpartei (RRP) und die rechtsextreme NPD. Erstmalig mussten Neubewerber für die Landtagswahl die Unterschriften von einem Prozent der Wahlberechtigten sammeln (In der Oberpfalz: 831), um zugelassen zu werden; 2003 waren lediglich 500 Unterschriften erforderlich. Bereits „gesetzt“ für die Landtagswahl waren CSU, SPD, FDP, Freie Wähler, Grüne, ödp und die Republikaner. Bei der Bezirkstagswahl treten zehn Parteien an; die RRP hatte dafür keine Unterschriften gesammelt.

BayernLB: Zwielichtige Geschäfte der liechtensteinischen Tochter

Die Bayerische Landesbank bleibt in den Schlagzeilen. Den negativen. Dieses mal bringt die BayernLB eine 100prozentige Tochterfirma aus Liechtenstein in die Bredouille. Wie jetzt erst bekannt wurde, belegte am 20. Mai 2008 die Finanzaufsicht der kanadischen Provinz British Columbia die Liechtensteiner Alpe Adria Privatbank AG mit der Höchststrafe: Für alle Zeiten ist diese Tochterbank der […]