Archiv für 24. August 2008

Der erste Regensburger Kunstbeirat wacht seit Sonntag über die Rasenskulptur. Foto: AignerWieder ein Anschlag? Bewaffnet mit einem Fernglas wacht seit Sonntag ein einsamer Gartenzwerg über die Rasenskulptur am Donaumarkt. Gelbe Kunstblumen waren es, mit denen der Park vor der Wurstfabrikruine zuletzt verziert worden war. Sie wurden wieder entfernt. Und nun das! Ein rotgewandteter Gartenzwerg mit Stadtwappen und schmuckem Hitlerbärtchen hat sich hinter den Bauzaun geschmuggelt. Ob der „Erste Regensburger Kunstbeirat“ mit seinem Fernglas in die Zukunft schaut? Die ist für den Donaumarkt noch ungewiss. Laut Stadtverwaltung hat man das Ziel, im Herbst mit einem europaweiten Investorenwettbewerb zu beginnen. Der Profit soll nach dem Willen der SPD in sozialen Wohnungsbau gesteckt werden. Ob der „Erste Regensburger Kunstbeirat“ das noch erleben wird?
Foto: AignerFoto: Aigner