Archiv für 19. März 2016

Grenzen für "Grenzzaun-Halbe"

Bier-Boykott an der Uni

„Grenzzaun-Halbe“: Mit diesem neuen Produkt hat sich die Straubinger Röhrlbrauerei ein echtes Eigentor geschossen. Erst gab es einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken. An der Uni Regensburg, wo Röhrl in der Mensa und den Cafeterien quasi das Getränkemonopol hat, wurde nun vom ASTA ein Boykott-Aufruf gestartet. Die Studierendenvertretung fordert, den Vertrag mit der Brauerei zu kündigen. Ein Interview mit Dominik Graf, Referent für Ökologie und Mitglied im Mensaauschuss.

"Heimat braucht Bier": Die Grenzzaunhalbe von Röhrlbräu. Foto: Facebook

„Heimat braucht Bier“: Die Grenzzaun-Halbe von Röhrlbräu. Foto: Facebook/ Erdlinge

Ihr habt Eure Kommilitonen gestern in einer Pressemitteilung dazu aufgerufen, die Getränke von Röhrlbräu in der Mensa und den Cafeterien zu boykottieren, weil die ein neues Produkt herausgebracht hat. Was ist denn so schlimm an der neuen „Grenzzaun-Halbe“?