Archiv für 5. April 2016

Klage vor dem Verwaltungsgericht

GEZ-Verweigerer: Vereint gegen den gemeinsamen Feind

Am 11. April klagt ein GEZ-Verweigerer vor dem Regensburger Verwaltungsgericht. In der Anti-GEZ-Bewegung vereinen sich unterschiedlichste und nicht nur lautere Motive zu einem gemeinsamen Ziel: Weg mit der Zwangsabgabe.

Die Regensburger Anti-GEZ-Initiative in Aktion. Links nebeneinander die beiden Sprecher Michael Kraus und Frank Hagen. Hagen klagt am 11. April vor dem Verwaltungsgericht. Foto: privat

Die Regensburger Anti-GEZ-Initiative in Aktion. Links nebeneinander die beiden Sprecher Michael Kraus und Frank Hagen. Hagen klagt am 11. April vor dem Verwaltungsgericht. Foto: privat

Der AfD-Politikerin Beatrix von Storch wurde deshalb am Montag das Konto gepfändet, in Chemnitz saß eine 46jährige deshalb sogar 61 Tage in Erzwingungshaft und nun schickt sich ein Regensburger dazu an, wie er es ausdrückt, den „Kampf“ vor Gericht auszutragen: Die Rede ist von GEZ-Verweigerern. 4,5 Millionen Beitragskonten waren einem Bericht der Welt am Sonntag zufolge am Stichtag 31.12.2014 mit der Gebühr für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Rückstand, befanden sich in Mahnverfahren oder Vollstreckung. Für 2015 liegen noch keine aktuellen Zahlen vor.