Archiv für 12. April 2016

OB will sich bei der Ministerin beschweren

CSU stänkert erneut gegen Flüchtlingsunterkunft

Stadträtin Bernadette Dechant erklärt die Alte Straubinger Straße angesichts einer neuen Flüchtlingsunterkunft zum „Problemgebiet“. Oberbürgermeister Wolbergs ist verärgert und will nun mit Sozialministerin Emilia Müller sprechen, um ihre Parteifreunde „zur Räson zu bringen“.

Luden zum "Jetzt red i": Josef Zimmermann, Bernadette Dechant, Astrid Freudenstein, Christian Poh, Jürgen Eberwein und Hans Renter. "CSU beklagt fehlende Information und fordert Stadt zum Handeln auf", heißt es in der anschließend verschickten Pressemitteilung.  Foto: pm

Luden zum „Jetzt red i“: Die CSU-Politiker Josef Zimmermann, Bernadette Dechant, Astrid Freudenstein, Christian Poh, Jürgen Eberwein und Hans Renter. „CSU beklagt fehlende Information und fordert Stadt zum Handeln auf“, heißt es in der anschließend verschickten Pressemitteilung. Foto: pm

Alle waren sie da, um sich die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger anzuhören. Der Landtagsabgeordnete Franz Rieger, die Bundestagsabgeordnete Astrid Freudenstein, der CSU-Ortsvorsitzende Josef Zimmermann und Stadträtin Bernadette Dechant, so etwas wie die CSU-Jeanne d’Arc des Stadtostens, waren zum von Zimmermann organisiertem „Jetzt red i“ beim Brunner Bäcker gekommen, um die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, wie es in einer aktuellen Pressemitteilung heißt. Trotz der frühen Stunde, Samstag um 9 Uhr morgens, waren rund 70 Leute da und die Diskussion drehte sich laut CSU „vor allem um eine weitere Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge“, die gerade in der Alten Straubinger Straße entsteht. 100 Menschen sollen dort in Wohnungen untergebracht werden. Angemietet wurde das Objekt von der Regierung der Oberpfalz.