Archiv für 23. März 2017

Lange blitzte die ÖDP mit ihren Anträgen ab. Doch nun soll im Zuge der Bürgerbeteiligung zur Überplanung des Geländes rund um Bahnhof und Ernst-Reuter-Platz auch der Bedarf für ein Kultur- und Kongresszentrum erneut geprüft werden.

"Stadtraum gestalten": Der Bereich rund um den Bahnhof ist derzeit mit entsprechend beschrifteten Absperrbändern verziert.

„Stadtraum gestalten“: Der Bereich rund um den Bahnhof ist derzeit mit entsprechend beschrifteten Absperrbändern verziert.

Rund 500 Besucher haben nach Angaben der damit beauftragten Planungsbüros bislang die Ideenwerkstatt zur Neugestaltung des Geländes zwischen Bahnhof und Ernst-Reuter-Platz besucht. Wie berichtet, sollen auf der Fläche nach den bisherigen Vorstellungen der Stadtspitze ein Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB), eine ÖPNV-Trasse und ein Kultur- und Kongresszentrum untergebracht werden. Heute Abend endet die erste Runde der Bürgerbeteiligung, im Mai soll auf Basis der bislang erarbeiteten Ergebnisse dann eine zweite Runde stattfinden, um dann im Herbst eine Bürgerbefragung durchzuführen, deren Ausgestaltung für die Verantwortlichen angesichts dreier Mammut-Projekte eine große Herausforderung darstellt.