Archiv für 10. Juli 2017

Wohnlandschaften in Regensburg

Regensburg – Weltstadt mit Slum?

In den Notwohnungen der Stadt Regensburg leben fast 50 Minderjährige. Foto: Archiv

In den Notwohnungen der Stadt Regensburg leben fast 50 Minderjährige. Foto: Archiv

Ein Besuch in der Notunterkunft der Stadt Regensburg.

Gastbeitrag von Johanna Rein

Regensburg: Welterbestadt, Technologiestandort, aber Weltstadt mit Slum? Wer es nicht glaubt, kann in die Aussiger Straße fahren und sich die Notunterkünfte der Stadt Regensburg ansehen. Von außen und von weitem sehen die drei Blocks durch den Anstrich gepflegt aus. Hätte ich die Hausnummer nicht gewusst – ich wäre wohl erst mal vorbeigefahren.

Arne Schmidt auf der Brücke der Sea-Eye.
Unberechenbare Zustände im Mittelmeer

Sea-Eye-Crew bereitet sich auf das Schlimmste vor

Das Militär hilft nicht mehr, NGOs werden diskreditiert und von der libyschen Küstenwache immer härter angegangen und nun ist auch noch die rechtsextreme Identitäre Bewegung ins Mittelmeer aufgebrochen, um die Arbeit der ehrenamtlichen Seenotretter zu behindern. Arne Schmidt, Kapitän auf der Sea-Eye spricht von einer Spirale der Eskalation.