Archiv für 14. November 2017

AKTUALISIERT. Ein hektisches Treiben ist beim „Immobilien Zentrum Regensburg“ ausgebrochen. Noch vor der Verhaftung seines Mitbegründers, Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführers Thomas Dietlmeier hat der Konzern innerhalb weniger Tage bei zahlreichen seiner Gesellschaften einen neuen Geschäftsführer bestellt.

2015: Grundsteinlegung für die Zollingerhalle am Alten Schlachthof. Alle Fotos: Immobilien Zentrum Regensburg

2015: Grundsteinlegung für die Zollingerhalle am Alten Schlachthof mit Oberbürgermeister Joachim Wolbergs. In der Mitte: Thomas Dietlmeier und der neue Multi-Geschäftsführer Reinhard Griebl. Alle Fotos: Immobilien Zentrum Regensburg

Von der kleinen Maklerklitsche zum millionenschweren Bauträgerkonzern – so könnte man den Aufstieg der „Immobilien Zentrum Regensburg“-Gruppe zusammenfassen. In einem evangelischen Pfarramt in Straubing-Bogen soll die Erfolgsgeschichte ihren Anfang genommen haben, wenn man einem 2011 erschienenen Artikel in der Regensburger „Wirtschaftszeitung“ glauben darf – als Projekt von Thomas Dietlmeier und Michael Bosch, die sich neben ihrem Studium ein bisschen was dazu verdienen wollten.

1. Bayerische Meisterinnen: Munich Dynamite. Bild: Roller Derby Regensburg
Bayerische Meisterschaft im Roller Derby

Schaukampf auf Rollschuhen

An diesem Wochenende fand in Regensburg zum ersten Mal eine Bayerische Meisterschaft im Roller Derby statt. Erwartungsgemäß durchgesetzt hat sich beim „Bavarian Battle“ das A-Team des TSV 1860 München, Munich Dynamite, das im Finale das B-Team des Vereins (Municorns) deutlich bezwingen konnte. Das Regensburger Rolling Rat Pack vom ESV 1927 sicherte sich den dritten Platz. Wichtiger als die Ergebnisse sind beim Roller Derby aber ohnehin die harmonische Atmosphäre, die Unterhaltung, die Selbstironie und die Freude an der Show.