Archiv für 27. Dezember 2017

Bachs „Messe in h-Moll“ am Theater Regensburg

Apocalypse Ratisbona Now

BachMesseH_Moll_GP_FotoJQuast_057

Wenigstens kann man diesmal nicht behaupten, sie hätten sich nicht getraut. Jochen Biganzoli verhackstückt am Theater Regensburg Bachs „Messe in h-Moll“ zu einem plakativen, politischen Lehrstück, das gerade ob seiner Brachialität sehenswert ist.

Von Maximilian Schäffer (Fotos: Jochen Quast, Theater Regensburg)

Führt man so etwas wie Bachs h-Moll-Messe auf, muss man grob agieren, fundamentale Entscheidungen treffen. Entweder man wählt die sanfte Perfektion der Musik und belässt es bei der unantastbaren Grandesse dieses wichtigsten Werks des wichtigsten Komponisten der Kunstgeschichte, oder man begreift eben diese Gegebenheit als Chance für einen radikalen Schritt. Ähnlich verhält es sich bei Beethovens Neunter, Händels Messias, oder anderen derart im kulturellen Allgemeingut verankerten Monolithen.