Autor Archiv

Eindrücke aus der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge

„Wir sind ja kein Gefängnis…“

Bis zu 800 Menschen sind zeitweise in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Zeißstraße untergebracht. Eindrücke bei einem offiziellen Besuchstermin.

Aussenansicht (2)

Von Nadja Weber

Ein schweres Eisentor, Stahlzaun, ein Drehkreuz – auf den ersten Blick wirkt die Erstaufnahmestelle in der Zeißstraße wie ein Gefängnis. Wer hinein möchte, wird streng kontrolliert. Gelangt man aber durch den Eingangsbereich in den Innenhof, trifft man Menschen, die sich unterhalten, telefonieren oder mit ihren Kindern spielen. Jugendliche stehen an den Containerwänden und rauchen eine Zigarette oder essen gemütlich ihr Mittagessen. Anlässlich ihrer Klausurtagung in Regensburg hat die SPD-Landtagsfraktion die Einrichtung vergangene Woche besucht. Insgesamt zwölf Abgeordnete sind gekommen, begleitet von ebenso vielen Journalisten.

Der Hauptsitz des Bundesamts für Migration in Nürnberg. Foto:  Nico Hofmann/ Wikimedia Commons
Asylsuchende und der Rechtsstaat

Zwischen Hoffen, Bangen und juristischen Hindernissen

Deutschland ist für viele Flüchtlinge der Inbegriff eines besseren Lebens. Doch ein Großteil derer, die nach langer Flucht erleichtert ankommen, wird schon bald enttäuscht. Die meisten Anträge auf Asyl werden vom Bundesamt für Migration abgewiesen. Dann steht der Klageweg offen – doch auch hier stehen die Chancen schlecht.

Blick von der City Kiew über den Dnjepr nach Darnitzki. Foto: Cherubino/ Wikimedia Commons
In eigener Sache

Pause bis zum 5. September

Liebe Leserinnen und Leser,unsere Redaktion verabschiedet sich wegen der Teilnahme an einem Journalismus-Projekt in Kiew bis einschließlich 5. September in den Urlaub. Wir bedanken uns derweil für das stetig wachsende Interesse, die< Unterstützung durch unsere Fördermitglieder, Spender und Werbekunden und für die regen Diskussionen (nun ja, zumindest für manche).Wir sind gespannt, wie es nach der Sommerpause im […]

IMG_0033Demo-Domplatz
Demo

Über 1.000 gegen TTIP und Co.

Am vergangenen Samstag fand ein europaweiter Aktionstag gegen die aktuell verhandelten Freihandelsabkommen CETA, TISA und TTIP, statt. In über 50 Ländern weltweit riefen Organisationen und Bündnisse zu mehr als 700 Aktionen auf. Das Regensburger Stop-TTIP Bündnis konnte mit einem bunten Programm mit Rednern, Musik und einer Demonstration durch die Altstadt über 1.000 Regensburgerinnen und Regensburger mobilisieren.

Flossenbürg
70 Jahre Kriegsende: Ausstellung und Zeitzeugengespräch im EBW

Zbigniew Kolakowski: Ein Überlebender des ehemaligen KZ-Außenlager Colosseum berichtet

Der 1925 in Polen geborene Zbigniew Kolakowski überlebte mehrere Konzentrationslager des NS-Regimes. Regensburg war der letzte feste Ort seiner Gefangenschaft. Zum 70. Jahrestag seiner Befreiung besucht er Regensburg ein weiteres Mal und berichtet von seinem Schicksal.

heartcooksbrain
Regensburg Digital meets heartcooksbrain

Bei Regensburg Digital ist jetzt auch Musik drin

Regensburg Digital erweitert sein redaktionelles Angebot. Ab sofort kooperieren wir mit dem unabhängigen Musikblog heartcooksbrain. In regelmäßigen Abständen werden nun auch Platten- und Konzertkritiken bei uns erscheinen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Heute stellt sich heartcooksbrain kurz vor.