Podcast

Der Feinsender, 018 – Kauf mich!

Print page

Nirgendwo shoppt es sich schöner als in Regensburg. Doch wo dem Kaufrausch verfallen – DEZ, Arcaden oder Altstadt?

Der Feinsender, 018 – Kauf mich! Bild: ld/om.

Bald schon ist Vorweihnachtszeit, und im Feinsender wird der Sommer der Einzelhändler eingeläutet. Aber wo shoppt es sich in Regensburg am Besten – in den Arcaden, im Donau-Einkaufszentrum oder doch in der Altstadt? Und wo gibt es das beste asiatische Essen?

Für Apple-User gibt es den Feinsender auch als iTunes-Podcast.

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (4)

  • Tobias

    |

    Keiner der sich in Regensburg befindlichen Läden lädt direkt zum „Shoppen“ ein. Das liegt aber nicht direkt an der Stadt, sondern an den unglaublich schlecht geplanten Geschäften und deren Sortiment. Es gibt nichts besonderes mehr, alles dieselben Ketten mit denselben entweder überteuerten „Marken“sachen oder 08/15-Mainstream-Krusch.

    Das Einzige, was ich wirklich noch ganz klassisch „schoppen“ gehe, sind Bücher und in den Gärtnereien (Pflanzen, Pflanztroge) sowie im Baumarkt (etwa Deko-Elemente oder Gartenmöbel). Ansonsten gehe ich ins DEZ lediglich, um einen konkreten Bedarf zu decken (Weiße Ware). Den Rest bestelle ich online. Aber, wie gesagt, nicht, weil ich kein Bock auf shoppen hätte, GANZ IM GEGENTEIL. Zu allererst bin ich selber Kaufmann im Einzelhandel, und zwar mit voller Absicht (und nicht nur „um von der Straße weg zu sein“) und liebe meinen Beruf. Aber ich habe in KEINEM Geschäft in Regensburg meinen Bedarf an vergleichsweise einfachen Kleidungsstücken decken können. Ich war im DEZ, in der Stadt und in den Arcaden. Kannste knicken.

    Ich suchte zum einen einen Kurzmantel aus schwarzem Leder. Denkt ihr, man findet etwas? Ich hatte dann die Nase voll. Was kann man finden? 08/15 „Bench“-Mist, 25 EUR „Hauptsache Billig“-Jacken und P-/Faux-/Kunstleder. Das, was die Türkenkids immer tragen. Einfach mal einen ganz normalen Herren Lederblazer? Nö, musste ich aus den UK importieren (!!). Handschuhe gesucht, in Braun. Die großen Ketten (Kaufhof, Wöhrl) hatten genau zwei Handschuhpaare (!!!!!!). Ich wiederhole: Zwei. Eins davon Stoff. Eins hing nahe der Rolltreppe bei den Hüten und das Andere an einer Säule. Häh? Dafür aber 200 m² Anzughosen. War mit meiner Mutter unterwegs, sie zeigte auf H&M, ich habe nur abgewunken und die Nase voll. C&A bietet Handschuhe bis €25. Ich bitte Euch, das ist wie ein Mercedes-Logo auf einen Trabbi kleben – das bringt nix und ist billig.

    Letzten Endes habe ich im Internet importieren und kaufen müssen und wurde auch prima fündig: 120€ Handschuhe aus perfektem, scharzem Leder, da sieht man die Qualität. Blazer und Kurzmantel seit 2 Jahren Dauergetragen und perfekt. Ich habe einen Chesterfield-Zweisitzer (englisches Ledersofa). Importiert. Nächstes Jahr Chesterfield-Ohrensitz – auch Import. Sorry, egal, was ich möchte, ich kann in Regensburg nix finden, auf buchstäblich 10.000en m². Voller Billig-Kack und 08/15-Ware. Auf den Werbetafeln an den Bushaltestellen hat IKEA für ihr günstiges 2-Sitzer-„Sofa“ geworben. 60€ oder so? Metal-Gestänge und kratziges „Polster“ schon auf dem Bild erkennbar. Warum denn nur Billig, Billig, Billig? Die DDR wurde ausgelacht, weil jede Wohnung gleich aussah, heute kehrt der Westen selber dahin zurück. Dort die Vase und Tischlampe vom IKEA, die Klamotten müssen auch nicht hochwertig sein, sondern billig. Echtleder? Seidenfutter? Nee. Smartphones kosten nun 1.000€ von Apple und die Leute reißen sich danach. Damit macht man Geld. Nicht mit Besonderem, Speziellem.

    Mehrstöckige Kaufhäuser ohne wirkliches Angebot, Billige Jugendmode (New Yorker) und Krusch-Ketten IN und AUSSERHALB der Zentren. Deshalb eigentlich quasi überhaupt kein Deutscher Standort zum Shoppen.

  • Shopping Führer

    |

    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht und bin genauso enttäuscht von unserer Heimatstadt. Ich nehme jetzt, wenn ich Lust zum Shoppen bekomme den Billigflieger nach London. Bei den Tommys gibt es noch echte edle Warenhäuser und tolle Fetischläden. Es liegt wahrscheinlich an der EU, dass wir hier in unsrerer ehrwürdigen deutschen Weltkulturerbestadt nur noch Ramsch im Angebot haben. Früher war alles besser, da konnte man im DEZ z.B. eine Zweitausführung des gelben Gartencabriolets von Fürst Albert (damals 5) für 5,500€ bestaunen. Heute gibt es da nurnoch viertklassige Kunstausstellungen für den gemeinen Migranten-Pöpel, immerhin noch mit Abstand die besten in der ganzen Stadt. Ich war neulich auf der Suche nach einem Bullenmantel, Schnürstiefeln, Sonnencreme, einer grünen Bomberjacke, Jungfrauenmilch und einem altdeutschen Tapetenmuster: C&A, Arcaden, Altstadt, Horten. Fehlanzeige auf ganzer Linie. Der Altstadtbus war noch das Beste. Hab mir das dann alles übers Internet kommen lassen. Immerhin echtes Dosen-Sauerkraut in traditioneller Qualität ist in unseren Supermärkten noch frei erhältlich; noch. Bald gibts nurmehr Bulgur, Knoblauch und Apfelsaft. Selbst LIDL muß schließen. Prost Mahlzeit.

  • Schwalbe

    |

    @Tobias
    Lederblazer aus UK importiert? Sind Sie sicher, dass das Zeug nicht ursprünglich aus Indien kommt? Gut, das wären immerhin Arier, trotzdem, Hindu-Kühe so nah am deutschen Wesen? Das geht doch – entschuldigen Sie den Kalauer – auf keine Kuhhaut.
    Überhaupt scheinen Sie es nicht leicht zu haben, sich anständig auszustatten, mein Beileid; gilt denn „Made in Germany“ gar nichts mehr? Schön, dass Sie immerhin in Gartencentern und Baumärkten Trost finden, dort, wo gewissermaßen Individualität und Exklusivität zu Hause sind. Ansonsten nur Frust und auch die Mama weiß nicht weiter. Nun, im Grunde muss man sich nicht wundern, das Angebot entspricht der Nachfrage, respektive den Nachfragenden, sprich: armen Schluckern, Tafel-Kunden, Hartzlern, Asyl-Schnorrern, Türkenkids und wem halt sonst noch die Wertschätzung für edle schwarze Ledersachen fehlt. Aber, wo Sie schon vom Fach sind, könnten Sie doch einen Echten Deutschen Standort eröffnen, wo Leute mit dem rechten Geschmack unter sich sind, so ähnlich wie im Golfclub oder bei den Wirtschaftsjunioren, aber eben mit „Shopping“.

  • Shopping Führer

    |

    Sky Beach, Rgb`s höchste Bleiluftbar in der Walhalla Allee auf dem Dach der DEZ Parkschnecke: Modell für ein überlebensgroßes Modell einer auf Federkernen gelagerten Altglassammelstelle mit Sprungbrett: http://europabrunnendeckel.de/?p=12

Kommentieren