david_morgen

Das Stadttheater startet mit drei Premieren in die neue Musiktheater- und Schauspiel- Spielzeit. Grund genug, mal wieder ein bisschen auszukehren.

Ja, die „Kulturkericht“-Sommerpause war etwas länger. Ja, es ist schon seit einigen Tagen kein Sommer mehr. Aber was hat sich kulturell schon getan in der Domstadt, die man nicht so nennen soll? Viel ist da nicht angefallen. Bis zu dieser Woche, wo das Theater Regensburg mit den drei Premieren „Die lächerliche Finsternis“, „Hans Heiling“ und „Faust“ mächtig kulturellen Staub aufgewirbelt hat. Zeit also, den Besen wieder zu schwingen.

david_morgen
Bürgertheater, W1, Livekultur

Der letzte Kericht (vor der Sommerpause)

Wenn die Regensburger CSU schon pressewirksam McDonalds-Filialen besucht und das Wochenblatt abstruse politische Sexartikel veröffentlicht, ist klar: In Regensburg sind nun auch die Letzten urlaubsreif. Darum nun noch einmal vor der Sommerpause: Ein bisschen Kulturelles aus der vergangenen Woche, übersichtlich gehäufelt für den schnellen Überblick.

david_morgen
con_Temporary, Friedl, Jazz

Kulturkericht im Sommerloch

Es ist schon da, das Sommerloch: Kultur kann einem gestohlen bleiben, wenn die Sonne brennt. Die eine Hälfte des potenziellen Kulturpublikums bleibt lieber zu Hause im kühlen Altbau, ein Viertel sitzt an der Donau und zerwirft Bierflaschen (das kehre ICH nicht weg!) und das letzte Viertel ist zumindest geistig bereits in Urlaub.

david_morgen
Bürgerfest, KARE, Friedl

Kulturkericht der Woche

Vergangenes Wochenende hielt das Bürgerfest Regensburg fest in seinem Würgegriff. Nach unzähligen Wolfgang-Petry-, Alpenrock- und AC/DC-Medleys, tonnenweise Fisch am Stiel und Hektolitern an Bier war in der Nacht von Sonntag auf Montag aufräumen angesagt. Auch Regensburg Digital beteiligt sich artig und kümmert sich um den kulturellen Kericht.