Nur Weicheier, Ignoranten, und Besserwisser können es dem Aufsichtsrat einer Firma und seinem Vorsitzenden übel nehmen, wenn er bei den offenbar persönlich motivierten Attacken eines Geschäftsführers gegen einen Mitarbeiter tatenlos zuschaut. Mehr als ein Dutzend Prozesse vor dem Arbeitsgericht mit derselben Person sind völlig normal. Heutzutage kriegen Arbeitnehmer ja dauernd recht. So ist das in einer Weicheier-Gesellschaft. Das Geld für die Prozesse muss einem ein wirtschaftlich erfolgreicher Geschäftsführer wert sein. Jawoll! Woanders werden vieeeel mehr Steuergelder verschleudert. Peanuts. Sagen muss man zu den Vorwürfen des Mitarbeiters auch nichts. Was erlaubt sich der überhaupt, sich zu beschweren? Soll froh sein, dass er Arbeit hat! Der lügt doch sowieso. So ein Aufsichtsrat unter Vorsitz eines erfolgreichen Oberbürgermeisters ist schließlich so ziemlich das Glaubwürdigste, was sich auf Gottes schöner Erde herumtreibt. Und überhaupt: Jeder, der nur ein Fünkchen Verstand hat, sollte das Ganze vergessen. Es ist völlig wurscht! Läuft denn nicht alles bestens? Ist denn nicht alles hervorragend? Sind wir denn nicht Welterbe? Sind denn die Wirtschaftszahlen unserer Stadt nicht überdurchschnittlich gut? Sind denn nicht unsere Arbeitslosenzahlen beeindruckend niedrig? Kommen denn nicht die Kinderlein zu uns, die überall sonst so verzweifelt vermisst werden? Bescheinigt uns nicht jede namhafte Studie, dass wir uns auf der Erfolgsspur befinden, die in eine gloriose Zukunft führt? Ist denn in dieser Stadt nicht alles bestens? Und haben wir nicht jemanden, der keine Mühen und Plagen scheut, um sich aufzuopfern, damit es weiter so hervorragend läuft? Doch! Es stellen sich nur zwei Fragen: Bin ich nun ein Weichei, ein Ignorant oder ein Besserwisser? Und wann gibt es endlich Gesetze, die mir das untersagen und Einrichtungen, wo sich das heilen lässt? (Ent)spannende Lektüre!

Wenn Partikular 1 auf Partikular 2 trifft

„Partikularinteressen” – ein Wort, das zu Regensburg gehört wie der Anstand zur Politik. Bei der Diskussion um eine Ersatztrasse für die Steinerne Brücke (Seite 1) hat Hans Schaidinger den Donauanliegern immer wieder vorgeworfen, sie würden „Partikularinteressen” vertreten, also ihre ganz persönlichen Interessen. „Sie wohnen halt da und drum passt’s ihnen nicht, wenn eine Brücke vorbei […]

Entzückende Maßnahmen, die Vertrauen schaffen

Offenheit schafft Vertrauen. Gestern liefert unser Oberbürgermeister dafür ein Paradebeispiel. Im Rahmen einer vermutlich entzückenden Pressekonferenz hat er die vermutlich hervorragende Zahlen für unsere wundervolle Stadt vorgestellt. Leider kann ich nur vermuten. Ich war nicht da. Da ich mich in letzter Zeit bei diversen Pressekonferenzen herumgedrückt habe, die diese Zahlen zum Thema hatten, habe ich […]

Die bange Frage: Sind meine Wähler ein bisserl dumm?

Die Erde soll ein Herz werden! Klimaneutral, versteht sich. Das ist die einzige Botschaft, die ich bisher dem Wahlkampf der Grünen entnehmen konnte. Was machen die eigentlich so? Der Spitzenkandidat Jürgen Mistol ist laut Wahlplakat zwar „gradlinig”, „redlich” und „energisch”, der Wahlkampf dagegen mutet eher „grausig”, „ruhig”, „enthusiasmusfrei” an. Wäre doch mal eine Sache – […]

Morgen, Regensburg

Soll man sich eigentlich noch aufregen, wenn ein bayerischer Ministerpräsident mit Unwörtern um sich wirft? Es lohnt wohl nicht. Günther Beckstein hat im Kolpinghaus von „Entartungen” gesprochen, weil solche rhetorischen Entartungen einfach gut kommen. Vielleicht weiß unser lieber Landesvater nicht mal, woher das Wort kommt und hat nur ein bisserl bei Kardinal Meisner gewildert. Der […]

Morgen, Regensburg

Die Steilvorlage hat funktioniert. Nachdem sich Kurt Schindler (Ex-SPD, bald Ex-Stadtrat) über den „Namensmissbrauch” von Günther Riepl aufgeregt hat – Riepl hatte Schindlers Namen auf dem Antragsentwurf zur Sondersitzung mit Martin Daut in Sachen Stadtbau verwendet –, meldet sich nach langer Zeit des Schweigens CSU-Fraktionschef Herbert Schlegl zu Wort und haut auf Riepl und die […]

Morgen, Regensburg

Der Wahlkampf wird immer segensreicher. Eine kleine Begebenheit in der Fußgängerzone am Wochende: Infostand der Freien Wähler. OB-Kandidat Ludwig Artinger, sekundiert von Entdecker Günther Riepl, trifft auf Bischof Gerhard Ludwig, sekundiert von Generalvikar Michael Fuchs. Man plaudert über dies und das. Und so erfahre ich endlich, warum Herr Artinger so häufig seine Hände faltet. Auf […]

Morgen, Regensburg

Immerhin – zwar fallen die Grünen im Wahlkampf kaum auf, doch der OB-Kandidat Jürgen Mistol hat den Antrag zur Sondersitzung mit Martin Daut unterstützt. Allerdings nur per Mail, nicht per Unterschrift. Ob diese Unterstützung gültig ist – man weiß es bislang nicht. Keine Unterstützung für den Antrag gab es von Kurt Schindler (Ex-SPD, bald Ex-Stadtrat). […]

Morgen, Regensburg

Haben Sie’s noch nicht gehört? Gott hat noch einiges vor – mit Hans Schaidinger. „Alles Liebe und auf bald! Gott.”, schreibt er höchst selbst (Gott, nicht Hans Schaidinger) in einem Liebesbrief, der ihm (Hans Schaidinger) gestern von Stadtdekan Alois Möstl zum Valentinstag zugestellt wurde. Was wird Gott wohl mit Hans Schaidinger vorhaben, fragen wir uns […]

Morgen, Regensburg

Endlich! Hans Schaidinger hat auf die Aussagen von Martin Daut reagiert. Er hat klar gestellt: Daut wurde eingeladen! Schade, dass es acht Tage und eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Horst Meierhofer gebraucht hat, bis unser werter Oberbürgermeister sich genötigt sah, zu reagieren. Solches Zögern beschädigt das Ansehen des Oberbürgermeisters. Mehr als ein kritischer Vortrag von Professor […]

Morgen, Regensburg

Ich traue meinen Augen nicht! Jetzt sieht es so aus, als könnte ein wenig Licht ins verwirrende Dunkel der Stadtbau-Affäre gebracht werden. Martin Daut hat sich festgelegt: Er will am 27. Februar in den Stadtrat kommen. Respekt! Jetzt bitte nicht mehr zurückrudern. Eine Vielzahl von Stadträten will ihn in der nächsten Sitzung haben und stellt […]

Morgen, Regensburg

Herr Schlegel ist krank. Das bedauere nicht nur ich. Das bedauert nicht nur Regensburg. Das bedauert nicht nur Deutschland. Nein! Das bedauert die ganze Welt. Denn der 56jährige wird am Mittwoch nicht zum Einsatz kommen. Das meldet die Financial Times Deutschland. Schlegel selbst sagt zwar, er fühle sich wieder fit, doch es ist bereits zu […]

Morgen, Regensburg

Wie lang soll das Hick-Hack in Sachen Stadtbau eigentlich noch dauern? Kann man das nicht endlich klären? Einer lügt, einer sagt die Wahrheit – was soll es da dazwischen geben. Notfalls gibt es ja Gerichte, um solche Dinge zu klären (Während ich das schreibe, komme ich mir ganz schön naiv vor.). Da sollte der „Macher” […]

Morgen, Regensburg

Christian Schlegl wird nichts passieren. Im Leben muss der nicht zurücktreten. Da kann trotz „Dossier Rieger” die JU fordern so viel sie will. Die CSU riskiert doch nicht, dass es die unter Explosionsgefahr leidende Liste schon vor der Wahl zerreißt. Das wird hinterher gemacht. Wenn die Mehrheiten im Stadtrat klar sind, wird abgerechnet zwischen den […]

Morgen, Regensburg

Auch ohne Schaum vorm Mund kann man geifern. Richtig fesch und richtig nett kam Chrstine Haderthauer (CSU-Genralsekräterin) gestern ins Kolpinghaus, um beim traditionsreichen Fischessen ihren zerstrittenen Regensburger Parteifreunden Mut zu machen. Dass so etwas mit Populismus am Besten funktioniert, weiß man als Generalsekretärin – naturgemäß sitzen auf diesem Posten die Scharfmacher einer Partei. Und wenn […]

Morgen, Regensburg

Die städtische Informationspolitik geht mir langsam aber sicher auf die Nerven. Fragte man im Vorfeld der neuralgischen Stadtratssitzung am Donnerstag nach, ob Herr Daut denn kommen würde, hieß es allfällig aus dem Rathaus: „Wir wissen es nicht.” Fragte man, ob sein Übergangsnachfolger Nickelkoppe kommt, hieß es: „Wir wissen es nicht.” Fragte man konkret nach der […]

Morgen, Regensburg

Ein Bier oder einen Spezi? Als ich mich heute bei den Narren auf dem Haidplatz herumtreibe, bin ich hin- und hergerissen, ob ich mir nicht auch eine Hopfenkaltschale ins Gesicht schütte, um das verkrampfte Gelaber einer Stimmungskanone aus Köln zu ertragen, die sich auf der Bühne herumtreibt. Verordneter Humor kann weh tun. Und dieser Kölsche […]

Morgen, Regensburg

Kennen Sie ASFRAG? Nein? Also: Das ist die Anonyme Selbsthilfegruppen frauen- und/ oder beziehungsgeschädigter Männer. Ich finde diese lustige Gruppierung im Internet. und beginne mich zu interessieren. Denn seien wir doch mal ganz ehrlich – sind wir nicht alle ein wenig beziehungsgeschädigt? Schon nach kurzem Lesen stelle ich fest: Die Gruppe hat ein alter Bekannter […]

Morgen, Regensburg

„Jederzeit richtig und rechtzeitig gehandelt. Besser geht’s nicht.” Die übliche Laudatio auf Hans Schaidinger gab in der gestrigen Sitzung des Stadtrats – wie üblich – sein CSU-Fraktionschef Herbert Schlegl zum Besten. Er wollte den OB vor Fußtritten” schützen. Honorig, honorig, der Herr Schlegl, fürwahr. Schlegl hält in seiner Schaidinger-Schutz-Mission „manche Fragen und Redebeiträge” gar „für […]

Morgen, Regensburg

Ungesund scheint das Wetter in Regensburg zu sein. Es war nicht herauszufinden, ob Klaus Nickelkoppe Durchfall, Kopfschmerzen oder Grippe hat. Auf jeden Fall ist er krank. Der ehemalige Stellvertreter und Interims-Nachfolger von Martin Daut war gestern nicht zu erreichen. Kein Mensch weit und breit, weiß, ob er bei der heutigen Stadtratssitzung dabei sein kann. Unangenehm […]