Juristisches Katz- und Mausspiel der Behörden

„Aus dieser Stadt sollen Menschen verschwinden.“

SD Demo 27.01-2

Demonstration „Alle bleiben hier“ / Fotos: Houmer Hdtz

Um die Abschiebung von Flüchtlingen aus „sicheren Herkunftsländern“ durchzusetzen greifen die Behörden zu juristischen Spitzfindigkeiten und Schikanen. Am Mittwoch wurde dagegen demonstriert.

„Aus dieser Stadt sollen Menschen verschwinden.“ Mit diesem Satz wurde am Mittwochabend eine Demonstration eröffnet – die Forderung: „Alle Menschen bleiben hier!“

Anlass der Aktion war eine für den Folgetag angesetzte Umverteilung von sechs Familien aus so genannten „sicheren Herkunftsländern“ in das Abschiebelager in Bamberg. Es ist bereits das zweite Mal, dass die Behörden versuchen, die Menschen im Rahmen einer größeren Aktion mit Reisebussen nach Bamberg abzutransportieren.

Nein heißt Nein-15
Neue feministische Gruppe organisiert Demonstration

„Nein heißt Nein“ – Gegen Sexismus auf die Straße

Artikel: Lea S., Fotos: Houmer HdtzUnter dem Motto „Nein heißt Nein“ gingen am Samstag, den 21. November, ca. 150 Menschen auf die Straße. Das Petra Pan Projekt hatte dazu aufgerufen, gegen den sexistischen Normalzustand zu protestieren und sich mit Menschen zu solidarisieren, die tagtäglich mit Sexismus konfrontiert sind.

Rözske-17
Eine Fotostrecke über das Flüchtlingsfeldlager in Röszke

„Ich bin über zehntausend Jahre alt und mein Name ist Mensch“

Fotos: Röszke/Ungarn, 7.-10. September 2015.Gefangen unter der heißen Sonne oder gepeinigt von einem endlosen Regen, auf einem Stück Erde von einer Mauer aus Polizisten umringt, ohne Wasser und Essen, inmitten von Gestank und Schmutz, unter der physischen und psychischen Gewalt der Polizei und die Angst vor dem Hinterlassen des Fingerabdrucks in Ungarn – das sind die […]