Klimaschutz zum Mitmachen: Regensburg setzt auf die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger

Print page

Am Freitag, 15. April 2016 werden im Thon-Dittmer-Palais Leitbild-Werkstätten durchgeführt, bei denen die Stadt Regensburg gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern energie- und klimapolitische Ziele erörtern möchte, die in ein Energie-und-Klima-Leitbild für Regensburg einfließen sollen
Die Stadt Regensburg verstärkt ihr Engagement beim Klimaschutz. Hierzu werden am Freitag, 15. April 2016, von 16 bis 19 Uhr Leitbild-Werkstätten im Thon-Dittmer-Palais durchgeführt, bei denen die Stadt gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern energie- und klimapolitische Ziele erörtern möchte, die in ein Energie-und-Klima-Leitbild für Regensburg einfließen sollen.

„Wir wollen mit den Regensburgerinnen und Regensburgern Ziele formulieren, um eine langfristige Strategie für ein umweltfreundliches Regensburg zu entwickeln“, so Bürgermeister Jürgen Huber. Ziel der Veranstaltung seien somit keine reinen Pro-und-Contra-Gespräche, sondern es gehe hauptsächlich darum, Anregungen und Vorschläge zu formulieren.

Die Themen der Werkstätten lauten „Mobilität und Stadtentwicklung“, „Wärmeversorgung und Gebäudeeffizienz“ sowie „Stromerzeugung und Energieeffizienz“. Zudem wird es noch einen vierten, „freien“ Thementisch geben, bei dem alles, was nicht unter die anderen Themen fällt, besprochen werden kann.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über ein Anmeldeformular auf www.regensburg-effizient.de unter dem Punkt „Leitbild Energie und Klima“. Das ausgefüllte Formular ist an klimaschutz@regensburg.de zu senden oder postalisch an:

Umweltamt der Stadt Regensburg, Minoritenweg 8, 93047 Regensburg

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentieren