Königswiesen – Nord: Bürgeranliegen werden berücksichtigt

Print page

PM der SPD-Stadtratsfraktion#

Königswiesen – Nord: Bürgeranliegen werden berücksichtigt;
Reduzierung der Einzimmerappartement zugunsten größerer Wohnungen auf nun maximal 320 vertraglich abgesichert.

Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und dem SPD Fraktionsvorsitzenden Norbert Hartl gelang es, eine Reduzierung der Einzimmerappartements unter 30 qm auf maximal 320 zu erreichen. Ursprünglich waren über 500 angedacht, im Eckpunktepapier waren es letztes Jahr noch 399, wozu es zahlreiche Bürgereinsprüche gab.
Die Koalitionsfraktionen haben nun zum Auslegungsbeschluss des Bebauungsplans diese Änderung auf die Maximalzahl von 320 vertraglich absichern können.
Weiter konnte erreicht werden:
1. Alle Zu und Ausfahrten erfolgen über die Dr.-Gessler-Straße, mit Ausnahme der Ausfahrt für den Einkaufsbereich, welche über die Friedrich Ebert Straße erfolgt.
2. 20 % der Wohnungen werden im geförderten Wohnungsbau errichtet in schönster Lage zum Park orientiert
3. Reduzierung der Baumassen und Gebäudehöhe auf maximal 9 Stockwerke, in Richtung Wohnbebauung auf 3 Stockwerke und in Richtung Kindergarten 6 Stockwerke
4. Keine Abschattung des Kindergartens.
5. Die Tiefgarage wird nur noch zweistöckig und es werden mehr Stellplätze errichtet als baurechtlich erforderlich wären.
Folge: Kein Parkplatzdruck auf den öffentlichen Straßenraum, Vereinfachung der Bauwerksgründung. Auch wird dadurch den Befürchtungen der Anlieger bezüglich möglicher Probleme bei der Grundwassersituation Rechnung getragen,
6. Das Nahversorgungszentrum wird auf 3800 qm begrenzt.

Die Bemühungen des Oberbürgermeisters in mehreren Bürgerversammlungen und Arbeitskreisen die Bürgeranliegen zu berücksichtigen, führten nun zu einem vollen Erfolg. Die meisten Anliegen konnten nun im Bebauungsplan abgesichert werden.

Die Nahversorgung der Bevölkerung wird gesichert, dringend erforderliche Wohnungen werden erstellt, die jetzige Bebauung wird durch ein hochwertiges Objekt ersetzt.

Königswiesen Nord ist ein erfolgreiches Beispiel für gelebte Bürgerbeteiligung.

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentieren