Mann wird von einer Zufallsbekanntschaft beraubt

Print page

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 11.02.2016 

 

Bereich Amberg:

Schadenträchtiger Einbruch in Amberger Optikergeschäft

AMBERG. Einbrecher drangen in der Nacht von Mittwoch, 10.02.2016 auf Donnerstag 11.02.2016 gewaltsam in ein Optikergeschäft in der Georgenstraße ein und entwendeten hieraus Brillen im Wert von mehreren zehntausend Euro.

Die bislang unbekannten Täter gelangten gewaltsam in das Treppenhaus eines Geschäftshauses in der Georgenstraße und von dort an die Zugangstüre eines Optikergeschäftes. Aus den Geschäftsräumen entwendeten sie eine große Anzahl von Brillengestellen und ein Optikergerät im Wert von mehreren zehntausend Euro. Der Sachschaden am Gebäude wird mit 500 Euro beziffert.

Die Kripo Amberg hat die Ermittlungen noch am Tatort übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise in diesem Einbruchsfall geben können, werden dringend gebeten, sich bei der Kripo Amberg unter der Tel. 09621/890-0 zu melden.

Bereich Regensburg:

Pkw-Aufbrüche in Regensburg

REGENSBURG- Dreimal schlugen unbekannte Autoaufbrecher in der vergangenen Nacht im Stadtgebiet zu. In der Ramwoldstraße, der Machthildstraße und der Straße Neuprüll brachen sie Pkw auf und entwendeten daraus offen sichtbar abgelegte Handtaschen. Der Gesamtwert der Beute

Aus einem in der Ramwoldstraße geparkten VW Polo entwendete ein bislang unbekannter Täter in der Zeit zwischen 10.02.2016, 19:00 Uhr und 11.02.2016, 07:30 Uhr eine im Beifahrerfußraum abgestellte Handtasche samt Inhalt. Ein Teil des Stehlgutes wurde später in der Nähe des Tatortes wieder aufgefunden. Dennoch fehlten Bargeld und diverse Gegenstände.

Auch ein in der Machthildstraße geparkter Chevrolet Aveo wurde zwischen 10.02.2016, 22:30 Uhr und 11.02.2016 06:00 Uhr angegangen. Hieraus entwendete ein unbekannter Täter eine Handtasche samt Inhalt.

In der Straße Neuprüll entwendete ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen 10.02.2016, 18:15 Uhr bis 11.02.2016, 08:50 Uhr ebenfalls eine Handtasche samt Inhalt aus einem geparkten VW Golf.

In allen Fällen lockten offen sichtbar abgelegte Handtaschen die Autoaufbrecher förmlich an. In die Fahrzeuge gelangten die Unbekannten, indem sie Seitenscheiben einschlugen. Die Polizei appelliert daran, Wertgegenstände nicht im Auto liegen zu lassen!

Die Kripo Regensburg hat in den drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0941/506-2888 zu melden.

Mann wird von einer Zufallsbekanntschaft beraubt

REGENSBURG. Ein 24-Jähriger lernte nach eigenen Angaben am Mittwoch, 10.02.2016 einen Mann kennen und lud diesen zu sich nach Hause ein. In der Wohnung ging der „neue Freund“ auf den 24-Jährigen los und forderte unter Vorhaltung eines Messers Geld. Mit dem Geldbeutel des Geschädigten flüchtete der Mann unerkannt.

Der 24-Jährige gab bei seiner Vernehmung durch die Regensburger Kriminalpolizei an, dass er den Täter gestern in der Nähe eines Einkaufszentrums im Stadtnorden kennengelernt und mit ihm anschließend ein Café aufgesucht habe. Am Abend lud der Geschädigte seine Bekanntschaft in seine Wohnung in der Brandlberger Straße ein. Dort habe der Mann den 24-Jährigen gegen 23:00 Uhr mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Mit dem Geldbeutel des 24-Jährigen sei er schließlich geflüchtet.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Der 24-Jährige blieb unverletzt.

Den Flüchtigen beschrieb der 24-Jährige folgendermaßen: Name „Justus“, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlank, kurze schwarze Haare und Backen- und Kinnbart, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunkelgrau gestreiften Hose.

Es sind umfangreiche weitere Ermittlungen der Kripo Regensburg erforderlich. Personen, denen eine Person, auf die die oben genannte Beschreibung passt, im Umfeld der Brandlberger Straße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Tel. 0941/506-2888 an die Kripo Regensburg zu wenden.

 

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentieren