OTH Regensburg verabschiedet erste Absolventen des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Systemtechnik

Print page

Nebenberuflich zum Ingenieur: Der berufsbegleitende Studiengang ermöglicht einen Bachelorabschluss ohne Abitur

Die ersten Absolventen des BBB Systemtechnik zusammen mit (von links) Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg und Prof. Dr. Ralph Schneider, Prüfungskommissions-Vorsitzender sowie (von rechts) Prof. Dr. Ulrich Briem, Dekan der Fakultät Maschinenbau, und Prof. Dr. Wolfgang Bock, Studiengangleiter und Vizepräsident der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg/florianhammerich.com

Die ersten Absolventen des BBB Systemtechnik zusammen mit (von links) Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg und Prof. Dr. Ralph Schneider, Prüfungskommissions-Vorsitzender sowie (von rechts) Prof. Dr. Ulrich Briem, Dekan der Fakultät Maschinenbau, und Prof. Dr. Wolfgang Bock, Studiengangleiter und Vizepräsident der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg/florianhammerich.com

In einer feierlichen Veranstaltung sind am Samstag, 13. Februar, die ersten zehn Studierenden des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs (BBB) Systemtechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) verabschiedet worden: Sie haben bereits nach acht Semestern den akademischen Titel „Bachelor of Engineering“ erwerben können und ihr Studium damit vor der Regelstudienzeit von neun Semestern erfolgreich abgeschlossen. Zu dem bayernweit einzigartigen Angebot können qualifizierte Interessenten und Interessentinnen aus der Metall- und Elektrobranche auch ohne Abitur zugelassen werden.

Die OTH Regensburg öffnete mit dem BBB Systemtechnik – dem ersten berufsbegleitenden Bachelorstudiengang von inzwischen dreien – zum Wintersemester 2011/2012 erstmals ihre Türen für eine neue Zielgruppe: „Während der Entwicklung des berufsbegleitenden Ingenieurstudiengangs wurden die Themen, Inhalte und Ziele des Programms mit Vertretern regionaler Unternehmen intensiv diskutiert und dem Bedarf angepasst. Der erfolgreiche akademische Abschluss zum „Bachelor of Engineering“ der ersten Absolventen zeigt, dass damit wirklich zusätzliche Ingenieure und Ingenieurinnen aus den Reihen der besten Praktiker bei ununterbrochener Berufstätigkeit gewonnen werden können“, berichtet Studiengangleiter und OTH-Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Bock. Der Studiengang ist an der Fakultät Maschinenbau beheimatet und beinhaltet die Schwerpunktthemen aus Maschinenbau, Mechatronik und Automatisierung verbunden mit allgemeinwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen.

Ein Absolvent des ersten Durchgangs ist Johann Teubert. Bereits seit dem 5. Semester hat der Elektrotechniker bei seinem Arbeitgeber, der Siemens AG, eine Ingenieurtätigkeit ausführen können. „Das wurde betrieblich festgelegt. Mein Chef hatte mich auf das Studium angesprochen. Ich kannte schon die Abläufe im Unternehmen und so lag es nahe, mich weiter zu qualifizieren, statt jemanden Neues einzustellen“, sagt er. „Das Studienpensum mit dem Job zu vereinbaren, sei rückblickend nicht einfach gewesen, doch es habe sich mehr als gelohnt“, so Teubert.

Matthias Scheck, der ebenfalls als einer der ersten Absolventen verabschiedet werden konnte, ist Maschinenbautechniker und wird künftig als Spezialist in der Produktion eingesetzt. „Ich wollte mehr Background-Wissen und eine höherwertige Tätigkeit auf Ingenieurniveau ausüben“, sagt Scheck. „Das Studium hat mich wirklich weitergebracht. Neben vielen technischen Dingen habe ich gelernt, selbstständig zu planen und zu koordinieren“, so Scheck weiter.

Eröffnet wurde die Absolventenfeier von Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, der
den Absolventen mit auf den Weg gab, wie stolz sie auf sich und ihren Abschluss sein können und auf das, was sie geschafft haben. Mit musikalischer Begleitung und einem Stehimbiss feierten die Absolventen gemeinsam mit ihren Familien, Freunden, Unternehmensvertretern, Kommilitonen und Kommilitoninnen – die ihrem künftigen Abschluss ebenfalls bereits entgegenfiebern – sowie Vertretern und Vertreterinnen der OTH Regensburg. Neben Mitgliedern der Hochschulleitung und dem Studiengangleiter waren Maschinenbau-Dekan Prof. Dr. Briem sowie zahlreiche Dozierende anwesend, die ihre ersten Absolventen persönlich beglückwünschten. Die frischgebackenen Ingenieure können als OTH-Absolventen ein entsprechendes Alumniportal nutzen, in dem es künftig ein eigenes „Abo“ für die Absolventen und Absolventinnen des BBB Systemtechnik geben wird. Ein besonderer Programmpunkt war der Rückblick einiger Absolventen, die gemeinsam auf ihre vierjährige Studienzeit zurückschauten und zeigten, dass es eine besondere Herausforderung war, Beruf, Familie und Studium unter einen Hut zu bringen und dass es sich aber mehr als gelohnt hat.

Im Oktober startet der inzwischen sechste Durchgang des BBB Systemtechnik. Das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der OTH Regensburg, das den Studiengang organisiert, veranstaltet dazu am 18. Februar wieder einen Infoabend.

Informationen zum Studiengang und die Anmeldung zum Infoabend finden Sie unter www.zww-regensburg.de.

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentieren