SOZIALES SCHAUFENSTER

Filmriss nach nur zwei Drinks: 32jährige lag ohne Oberteil vor ihrer Haustür. Es war etwa 2 Uhr morgens, als Kathrin B. und Corinna R. (Namen geändert) in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Regensburger Bar in der Goldenen-Bären-Straße verließen. Das ist auch das letzte, woran sich die beiden erinnern können. Die 32jährige Kathrin wachte am nächsten Morgen vor ihrer Wohnungstüre auf. Ihr Oberteil war verschwunden, ebenso Schlüssel und Ausweisdokumente. Die lagen wenige Meter weiter in einem anderen Haus. Als sie später ihre 30jährige Freundin besuchte, um zu erfahren, was in der Nacht geschehen war, lag die mit Übelkeit und Kopfschmerzen im Bett. Auch sie hatte einen „Filmriss” – obwohl die beiden nur jeweils zwei Cocktails getrunken hatte. Offenbar hatte ein Unbekannter, so der Stand der polizeilichen Ermittlungen, den beiden eine bislang gleichfalls unbekannte Substanz in ihre Drinks gekippt. Die Kriminalpolizei ermittelt, tappt aber bislang noch weitgehend im Dunkeln. Wie die beiden, aus Obertraubling stammenden Frauen nach Hause kamen, ist bislang noch ein Rätsel. Dass sie zu Fuß gingen, schließt die Kripo aus. Auch bleibt rätselhaft, ob Kathrin und Corinna die Bar in Begleitung oder alleine verlassen haben. Nun bittet man die Bevölkerung um Mithilfe: Fielen die möglicherweise torkelnden, orientierunglos wirkenden Frauen anderen Passanten auf? Wer hat die zwei nachhause gebracht? Beide waren nahezu gleich bekleidet – mit Blue Jeans, weißem T-Shirt und dunklen Jacken. Corinna und Kathrin waren von 23 bis etwa 2 Uhr in der Bar. Auf die Aussagen und Erkenntnisse dieser Zeugen setzen die Ermittler. Hinweise unter Tel. 0941/ 506-2681.

Mit dem Stottern fertig werden

Stotterer zu sein ist kein leichtes Los. Etwa 800.000 Betroffene gibt es in Deutschland Doch es gibt Hilfe. Ich treffe Albert Hendlmeier, Gruppenleiter der Stotterer-Selbsthilfegruppe Regensburg. Welche Hilfe bietet Ihre Gruppe an? Wir bieten Seminare an und geben Therapiemöglichkeiten weiter. Am wichtigsten sind die Gruppentreffen, bei denen wir Sprechübungen machen und miteinander reden. Ist stottern […]

Wahlkampf mit Privatdaten

Wahlkampfbrief der CSU-Fraktion wirft einige Fragen auf CSU-Treffen im Rathaus, CSU-Wahlkampf-Mitteilungen aus der Pressestelle, herzerwärmende Guglhupf-Fotos, die Hans Schaidinger als „meine Arbeit” definiert – die Trennung zwischen dem Amt als Oberbürgermeister und seiner Rolle als Spitzenkandidat der CSU scheint ihm mitunter schwer zu fallen. Auch die Wahlkampf-Internet-Adresse des Oberbürgermeisters – www.schaidinger.de – bietet solche Unschärfen. […]

Das letzte Einhorn – der Untere Wöhrd verliert seine Seele

Traditionswirtshaus muss Luxusbuden weichen/ Langjährige Mieter im Haus nicht informiert. Auch wenn es nicht jedem gefällt: Das Bauen in der Welterbestadt boomt. Auch am Unteren Wöhrd, der großartige Marktchancen für Immobilienspekulanten bietet. Kurz, knapp und sachlich ist der Zettel, der im „Einhorn” – DEM Traditionswirtshaus am Unteren Wöhrd hängt: „Lieber Gast! Leider, wir schließen zum […]

Arbeitgebern wurde der Marsch geblasen

Acht Prozent mehr! 800 Beschäftigte demonstrieren vor dem Alten Rathaus Irene Salberg ist nur 1,58 Meter groß, aber als die stellvertretende Geschäftsführerin von verdi Oberpfalz vor rund 800 mit Tröten und Trillerpfeifen bewaffneten Gewerkschaftlern unterm Alten Rathaus steht, wirkt sie mehr als nur ein paar Zentimeter größer. „Wir sind nicht geil drauf, aber wenn die […]

Ein Frauenschreck im Morgengrauen

Tränen halfen nichts – Schülerin entlarvt den zeigefreudigen Ekrem B. (54) . Als die 52jährige Berta T. (alle Namen geändert) Anfang Januar in der Regensburger Innenstadt so gegen sieben Uhr mit ihrem Zamperl Gassi ging, stand plötzlich ein Mann im olivgrünen Parker vor ihr. Unvermittelt öffnete er seine Jacke und zeigte der verschreckten Frau sein […]

Ferkelbuch bleibt erlaubt

Die gestrige Lesung aus dem Kinderbuch „Wo ist Gott?, fragte das kleine Ferkel” verlief in entspannter Atmosphäre. Für Freude sorgte die Nachricht, dass das Kinderbuch voller Religionskritik von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht verboten wurde. Familienministerin Ursula von der Leyen hatte das gefordert (wir berichteten gestern).

Neun Tage nichts Neues – dann wird gewählt

Noch neun Tage kämpfen SPD-Wolbergs und CSU-Schaidinger um den Oberbürgermeister-Posten. Giganten sind es, die da darum ringen, wer im Stadtrat moderieren und des Bürgers Wunsch erfüllen darf. Gigantisch sind denn auch die Unterschiede. Während der eine, Wolbergs, in seinen Stadtratsreihen zu wenig Linientreue hat, verliert der andere, Schaidinger, gerade seinen treusten Parteisoldaten (Herbert Schlegl) an […]

Es geht zum Spitzenreiter

Zurück in die Spur haben die Eisbären gefunden. Vier Siege in Folge legten die Mannen von Igor Pavlov aufs Eis. Heute wartet in Kassel der Spitzenreiter: Eine echte Bewährungsprobe, die zeigen wird, was die Leistungssteigerung der Eisbären tatsächlich wert ist. Beim Heimspiel im Januar unterlag der EVR den Huskies 1:3. Gelingt ein Sieg, ist vielleicht […]

Herbert Schlegl vor dem Aus!

Der Rücktritt des Chefs der CSU-Fraktion scheint unvermeidlich Allein von Empörung gespeist sind die Presseerklärungen sicher nicht, in der Junge Union und neun CSU-Ortsvorsitzende den Rücktritt von Fraktionschef Herbert Schlegl fordern. Auch diebische Freude dürfte bei den Schaidinger-Gegnern herrschen. Schlegl hatte wohl aus Wut und Enttäuschung über das desaströse Wahlergebnis zwei Parteifreunde beschimpft: „Du hast […]

Alleinherrschaft macht unzufrieden

Die schlechte Wahlbeteiligung ist deprimierend. Allerdings könnte man sie als ein Zeichen von Unzufriedenheit werten. Robert Graf erklärt mir seine Sicht der Lage. Waren Sie wählen? Ja, jeder sollte seine Bürgerpflicht wahrnehmen. Auch wenn man meint, man könne nicht viel bewirken; wenn man nicht hingeht, kann man sicher nichts ändern. Anscheinend sind viele nicht zufrieden. […]

Der Wahlkampf schmeckt wie ein süßer Guglhupf…

Immer rührendere Meldungen sendet die Pressestelle kurz vor der Stichwahl an die MedienIst das nicht goldig? Da haben sich Stichwahl-Kandidat Hans Schaidinger und seine Bürgermeisterin Petra Betz mal eine Auszeit vom stressigen Wahlkampf genommen, um „in der behaglichen Wohnküche der Prägungsstube des Bürgerheims Kumpfmühl” vorbei zu kommen und ein paar alten Menschen eine Freude zu […]

Eine Ferkelei um den lieben Gott?

Lesung des bfg Es sieht richtig süß aus, das kleine Ferkel, das sich – begleitet von einem putzigen, kleinen Igel – auf die Suche nach Gott macht. Leider finden sie ihn nicht und so bleiben beide Atheisten. Deshalb sollen Ferkel und Igel heute geschlachtet werden. Das Kinderbuch „Wo bitte geht’s zu Gott? fragte das kleine […]

wohnen, sitzen, glauben

Berliner Luft II – Exil-Regensburger stellen im Kunst-und Gewerbeverein ihre Werke aus. Zugegeben, die Überschrift lässt einen Regensburg/Pentling-Papst-Bezug vermuten, aber weit gefehlt. Die Verben „wohnen“, „sitzen“ und „glauben“ sind der Titel für die zweite Schau Berliner Exil-Regensburger im Kunst- und Gewerbeverein. Zeigten vor einem Monat „ältere Semester“ ihre Arbeiten, so dürfen diesmal die Jungen ran, […]

Heute: zweite Warnstreikwelle

Allein bei der Stadtverwaltung sind es 3.500 Beschäftigte, die die Gewerkschaft verdi morgen zum zweiten Warnstreik innerhalb von zwei Wochen aufruft. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Während die Gewerkschaft acht Prozent mehr Lohn für die rund 1,3 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen fordert, bieten die Arbeitgeber fünf Prozent mehr Lohn – nach […]

„Realitätsverlust” – Günther Riepl kritisiert Schaidinger

Kreisvorsitzender der Freien Wähler regt sich über Hans Schaidinger auf. Eine Wahlempfehlung der Freien Wähler für die Stichwahl gibt es nicht, aber wo der ungeliebtere Oberbürgermeister steht, scheint klar zu sein. Es ist nämlich eigentlich eine unverdächtige Aussage, die Hans Schaidinger am Abend des Wahldebakels der großen Parteien getroffen hat: „Ich muss um die bürgerlichen […]

Leben auf dem Sprung

Unsereins macht sich Gedanken, ob in einem Artikel jeder Buchstabe da ist, wo er hingehört. Andere ärgern sich, weil sie schon wieder länger arbeiten müssen. Dabei gibt es Jobs, bei denen es um Menschenleben und Sekunden geht. Wolfgang Kraus erzählt mir davon. Welche Tätigkeit üben Sie hier bei der Gesundheitswoche aus? Ich kläre Besucher über […]

Schade! Goethe-Baumriesen stehen im Weg

Die gute Nachricht vorneweg: Der Walnußbaum bleibt auch nach Abschluss der Bauarbeiten stehen. Dennoch müssen für die Laufbahn der neuen Sportanlage am Goethe-Gymnasium zwei alterwürdige Baumriesen weichen, darunter eine Hainbuche, für die man schon die eine oder andere Träne verdrücken darf. Zwar fallen beide unter die Baumschutzverordnung, ohne die Fällung wäre allerdings der Neubau von […]

Wahl-Pechvögel – Teil I

Minou Banafsche – die letzte Chance ist ein OB Wolli Freud und Leid lagen für Minou Banafsche am Sonntag ganz dicht zusammen. In ersten Prognosen hatte es so ausgesehen, als würde der jungen SPD-Kandidatin der Sprung in den Stadtrat gelingen. Zum Schluss musste fehlten 127 Stimmen. Eine Chance bleibt: Sollte Joachim Wolbergs Oberbürgermeister werden, rückt […]