SOZIALES SCHAUFENSTER

Oberstaatsanwalt Klaus Dieter Fiedler wartet weiter auf „seine Stunde” Der sechste Verhandlungstag vor dem Schwurgericht Regensburg gegen den 28jährigen Thomas L. (wir berichten laufend hierüber) war der Tag des Gerichtsmediziners, der die Leiche des 48jährigen Karl Herzog aus Bogen obduziert hatte. Mit seiner Bemerkung, es gäbe „grenzenlose Möglichkeiten der Spekulation“ brachte er es auf den Punkt: Auch für die Gerichtsmedizin sind entscheidende Fragen offen geblieben. Nach den Erkenntnissen des Rechtsmediziners ist Herzog sitzend von hinten mit „enormer Kraft“ erdrosselt worden. Als Tatwerkzeug komme womöglich ein acht Zentimeter starkes Kabel in Betracht, das allerdings bis heute nicht gefunden wurde. Reine Theorie ist auch die Annahme, dass die Tat in einem Pkw verübt wurde. Lediglich die Tatsache, dass die Strangulationsspuren „auffallend waagrecht“ verliefen, stützt diese Hypothese. Keine gesicherte Antwort konnte der Sachverständige auf die Frage nach dem möglichen Todeszeitpunkt geben. „Zwischen einem und sechs Tagen ist alles möglich“ – so die Aussage des Mediziners. Da der Fundort der Leiche nach gesicherten Erkenntnissen nicht der Tatort ist, hilft auch eine Rückrechnung unter Zuhilfenahme von Temperaturangaben zu keinem konkreten Ergebnis. Allein die Möglichkeit, dass der Leichnam eine – wiederum unbestimmbare – Zeit in einem warmen oder beheizten Raum gelegen haben könnte, verbietet eine weitere Tatzeiteingrenzung. Folgt man überdies der Zeugenaussage einer polnischen Erntehelferin, dann scheidet der Tag des Auffindens der Leiche als Tag des „Ablegens“ aus, da an diesem Tag seit den frühen Morgenstunden auf dem Feld gearbeitet worden war, ohne dass „Fremde“ bemerkt, beziehungsweise beobachtet wurden. Da im übrigen die Verhandlungstage ausgefüllt sind mit Vernehmungen von Zeugen aus dem Umfeld des Angeklagten, um dessen Tagesabläufe der letzten Faschingswoche zu rekonstruieren, beziehungsweise zu erforschen, muss Oberstaatsanwalt Klaus Dieter Fiedler noch auf „seine Stunde“ warten. Der Ankläger hierzu: „Ich bestimme nicht die Reihenfolge der Zeugenauftritte, sondern das Schwurgericht“. Der Prozess wird fortgesetzt.

Kein Herz! Hausfriedensbruch!

Unerwünscht! Der heimliche Gärtner im Stadtgraben am Peterstor soll weg Als „Land-Art” im weitesten Sinne kann man das bezeichnen, was seit knapp zwei Jahren Amaro Ameise (Künstlername) im ehemaligen Stadtgraben am Peterstor macht. Er legt aus Ziegelsteinen Sprüche, bemalt auch mal mit bunter Kreide das Trottoir und hat zum Gaudium von Passanten unten auf dem […]

„Selbstbewusst” abgeblitzt!

Peter S. zieht den Streit vor Gericht einer Prüfung vor Ein Sachverständiger ist nicht gleich ein „öffentlich bestellter“ Sachverständiger – dies musste sich gestern der promovierte Diplomkaufmann Peter S. aus Regensburg vom Verwaltungsgericht Regensburg sagen lassen. Er hatte bereits vor eineinhalb Jahren bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg den Antrag gestellt, als „öffentlich bestellter […]

Echt witzig – dieser schale Beigeschmack

Es ist witzig, was eine Tageszeitung in dieser Stadt betreibt. Gestern lese ich dort in Bezug auf Herbert Schlegl (Rücktritt wegen „Kanake”) einen Kommentar. Profund und mutig wird dort festgestellt: „Hätte Schlegl am vergangenen Montag oder Dienstag seinen Rücktritt erklärt, es wäre für die Regensburger erklärbar, einleuchtend gewesen.” Richtig! „Jetzt hat die Affäre einen äußerst […]

Den Regensburgern die Wahl erleichtern

Journalist Hubertus Wiendl liefert via youtube-Videos beißende Kritik an den OB-Kandidaten Der Journalist Hubertus Wiendl gilt in Regensburg als kleiner Revoluzzer. Er eckt gerne an mit den Filmen, die er neben seiner Arbeit macht. Der 48jährige – seit 1992 in und um Regensburg aktiv – ist deshalb auch nicht sonderlich beliebt bei manchen Honoratioren, Wichtigs […]

CSU-Fraktion: Neuanfang nach Schlegl-Rücktritt?

Rudolf Eberwein übernimmt fürs Erste den Vorsitz Es dürfte eine späte Genugtuung für Rudi Eberwein sein. Seit gestern führt er – übergangsweise – die Geschäfte der CSU-Fraktion, um sie, wie er selbst sagt „wieder in ruhigeres Fahrwasser” zu bringen. Vor knapp drei Jahren hatte der pensionierte Polizeibeamte ebendiesen Posten zugunsten von Herbert Schlegl geräumt – […]

Welche Trümpfe hat der Ankläger?

Strohballen-Mord: Der Angeklagte hüllt sich bislang in Schweigen Es sind – zumindest derzeit noch – harte Bretter, die der Straubinger Oberstaatsanwalt Klaus Dieter Fiedler im Schwurgerichtsprozess gegen den 28jährigen Thomas L. vor dem Landgericht Regensburg bohren muss. Wie mehrfach ausführlich berichtet wird dem Angeklagten vorgeworfen, im Februar des vergangenen Jahres seinen 48jährigen Onkel Karl Herzog […]

Daten käuflich, Widerspruch ist möglich

Daten käuflich, Widerspruch ist möglich Die Aufregung wegen der personalisierten Wahlwerbung der CSU ist unnötig. Zahlreiche Leserbriefe hatten unsere Redaktion deshalb erreicht (wir berichteten am Wochenende). Die städtische Pressestelle weist nun in einer gestern verschickten Mitteilung hin darauf hin, dass die Herausgabe von Personendaten an Parteien und Wählergruppen zulässig ist. Diese löhnen sieben Cent pro […]

Daniel Düsentrieb will nicht in den Himmel…

„Weltmeister der Erfinder” gründet die wohl kleinste Patentwerkstatt der Welt – mit 81. „Natürlich ein Manko”, nennt Hans Joachim Burger blinzelnd seine Blindheit. Doch nicht nur, weil es ihn deshalb schon „ein paar Mal die Treppn runterghaut” hat, ist er vor ein paar Wochen vom dritten Stock ins Erdgeschoss gezogen: Burger, „Weltmeister der Erfinder” genannt, […]

Bei Schlegl-Tourette braucht es keine Entschuldigung

Entschuldigungen. Wer sich entschuldigt, gesteht ein Fehlverhalten ein. Wer sich entschuldigt, drückt ehrliches Bedauern aus. Wer sich entschuldigt, zeigt Einsicht, Anstand, Stärke. Ein Beispiel aus der Praxis: Kanake. Das schreie ich, als gerade ein Kollege von mir das Büro betritt. „Es ist mir ein Bedürfnis, die Situation klarzustellen”, lasse ich meinen Vorgesetzten fünf Tage später […]

Festtag im Jahnstadion

Heute um 14 Uhr: Donau-Derby gegen Ingolstadt Nach einem Vierteljahr Winterpause rollt der Ball endlich auch im Jahnstadion wieder. Und zum Auftakt gibt’s gleich einen Knaller: Heute um 14 Uhr wird das Donau-Derby zwischen dem SSV und dem FC Ingolstadt angepfiffen. Die Gäste werden seit Jahresbeginn vom ehemaligen Bayern-Profi Thorsten Fink trainiert. Wer so einen […]

Mit dem Stottern fertig werden

Stotterer zu sein ist kein leichtes Los. Etwa 800.000 Betroffene gibt es in Deutschland Doch es gibt Hilfe. Ich treffe Albert Hendlmeier, Gruppenleiter der Stotterer-Selbsthilfegruppe Regensburg. Welche Hilfe bietet Ihre Gruppe an? Wir bieten Seminare an und geben Therapiemöglichkeiten weiter. Am wichtigsten sind die Gruppentreffen, bei denen wir Sprechübungen machen und miteinander reden. Ist stottern […]

Wahlkampf mit Privatdaten

Wahlkampfbrief der CSU-Fraktion wirft einige Fragen auf CSU-Treffen im Rathaus, CSU-Wahlkampf-Mitteilungen aus der Pressestelle, herzerwärmende Guglhupf-Fotos, die Hans Schaidinger als „meine Arbeit” definiert – die Trennung zwischen dem Amt als Oberbürgermeister und seiner Rolle als Spitzenkandidat der CSU scheint ihm mitunter schwer zu fallen. Auch die Wahlkampf-Internet-Adresse des Oberbürgermeisters – www.schaidinger.de – bietet solche Unschärfen. […]

Das letzte Einhorn – der Untere Wöhrd verliert seine Seele

Traditionswirtshaus muss Luxusbuden weichen/ Langjährige Mieter im Haus nicht informiert. Auch wenn es nicht jedem gefällt: Das Bauen in der Welterbestadt boomt. Auch am Unteren Wöhrd, der großartige Marktchancen für Immobilienspekulanten bietet. Kurz, knapp und sachlich ist der Zettel, der im „Einhorn” – DEM Traditionswirtshaus am Unteren Wöhrd hängt: „Lieber Gast! Leider, wir schließen zum […]

Arbeitgebern wurde der Marsch geblasen

Acht Prozent mehr! 800 Beschäftigte demonstrieren vor dem Alten Rathaus Irene Salberg ist nur 1,58 Meter groß, aber als die stellvertretende Geschäftsführerin von verdi Oberpfalz vor rund 800 mit Tröten und Trillerpfeifen bewaffneten Gewerkschaftlern unterm Alten Rathaus steht, wirkt sie mehr als nur ein paar Zentimeter größer. „Wir sind nicht geil drauf, aber wenn die […]

Ein Frauenschreck im Morgengrauen

Tränen halfen nichts – Schülerin entlarvt den zeigefreudigen Ekrem B. (54) . Als die 52jährige Berta T. (alle Namen geändert) Anfang Januar in der Regensburger Innenstadt so gegen sieben Uhr mit ihrem Zamperl Gassi ging, stand plötzlich ein Mann im olivgrünen Parker vor ihr. Unvermittelt öffnete er seine Jacke und zeigte der verschreckten Frau sein […]

Ferkelbuch bleibt erlaubt

Die gestrige Lesung aus dem Kinderbuch „Wo ist Gott?, fragte das kleine Ferkel” verlief in entspannter Atmosphäre. Für Freude sorgte die Nachricht, dass das Kinderbuch voller Religionskritik von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht verboten wurde. Familienministerin Ursula von der Leyen hatte das gefordert (wir berichteten gestern).

Neun Tage nichts Neues – dann wird gewählt

Noch neun Tage kämpfen SPD-Wolbergs und CSU-Schaidinger um den Oberbürgermeister-Posten. Giganten sind es, die da darum ringen, wer im Stadtrat moderieren und des Bürgers Wunsch erfüllen darf. Gigantisch sind denn auch die Unterschiede. Während der eine, Wolbergs, in seinen Stadtratsreihen zu wenig Linientreue hat, verliert der andere, Schaidinger, gerade seinen treusten Parteisoldaten (Herbert Schlegl) an […]