Unmotivierter Angriff

Print page

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 23.03.2016

Pkws beschädigt

Am frühen Dienstagmorgen waren zwischen 04.00 und 06.00 Uhr, im Bereich Hemauer-, Roritzer- und Luitpoldstraße Randalierer unterwegs. Die bislang Unbekannten schlugen bei zwölf abgestellten Fahrzeugen die Außenspiegel ab und beschädigten zwei Papierkörbe. Alleine der Sachschaden pro Pkw liegt zwischen 200.-  bis  500.- Euro. Zeugen, die Hinweise auf Tatverdächtige geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzen.

Hausmeister angegriffen

Am Dienstag, gegen 07.30 Uhr, wies der Hausmeister des Burgweintinger Einkaufszentrums vier Heranwachsende zurecht, die auf dem Gelände randalierten. Absolut uneinsichtig zeigten sich zwei aus der Gruppe. Sie gingen auf den Angestellten los, wobei einer davon mit Fäusten auf den Geschädigten einschlug. Die Burschen sind der Beschreibung nach ca. 17 Jahre alt, zwei davon etwa 180 cm groß und von kräftiger Gestalt. Zur Aufklärung der Straftat werden Zeugen gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzen.

Unmotivierter Angriff

Bereits am Mittwoch, den 09.03.2016, gegen 21.30 Uhr, wurde ein Passant von Unbekannten niedergeschlagen. Der 32Jährige war im Fischlgässl in Richtung Donau unterwegs, als ihn der drei Männer passierten. Unmittelbar danach verspürte der Geschädigte einen Schlag auf den Hinterkopf, wodurch er zu Boden ging und kurzfristig bewusstlos war. Als er sich wieder orientierte fand er sich alleine am Tatort. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzten.

 

Trackback von deiner Website.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentieren