Fahndung nach entwichenen Sexualstraftätern – jeweils 2000 Euro Belohnung ausgesetzt

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 08.05.2015

150508_Fahndungsplakat nach 2 etwichenen Forensikpatienten-1REGENSBURG. Wie bereits mehrfach ausführlich berichtet, entflohen am Freitag, den 17.04.2015, bei einem begleiteten Ausgang in einem Einkaufszentrum in der Friedenstaße zwei Forensikpatienten, bei denen es sich um verurteilte Sexualstraftäter handelt. Seit dieser Zeit sind die beiden Männer auf der Flucht, ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt.

 

Die Kripo Regensburg, die den Fall bearbeitet, fahndet nun mit einem Plakat nach den Entwichenen und bittet die Bevölkerung um aktive Mithilfe.

 

So sollen sich bitte Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort / den Aufenthaltsorten machen können, unter der Telefonnummer: 0941/506-2888 bei der Kripo Regensburg oder jeder anderen Polizeidienststelle melden. Selbstverständlich kann für aktuelle Hinweise auch die Notrufnummer: 110 genutzt werden.

 

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Entwichenen führen, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung i. H. v. je 2000 (i. W.: Zweitausend) Euro ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt wird. Auf Wunsch wird Vertraulichkeit geprüft. Auch sachdienlichen anonymen Hinweisen wir nachgegangen.   

 

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01