Falschem Arzt das Handwerk gelegt – Zeugensuche und Warnhinweis

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Regensburg und des Polizeipräsidiums Oberpfalz Seit Ende 2011 ermitteln Staatsanwaltschaft Regensburg und Polizeiinspektion Neutraubling gegen den 34-jährigen Thomas Kindermann aus Neutraubling. Er steht im dringenden Tatverdacht sich trotz fehlender Approbation als Arzt ausgegeben und Patienten behandelt zu haben. Sein Betätigungsfeld waren nach jetziger Kenntnis die Stadt Regensburg und der Landkreis Regensburg. Ein im Landkreis Regensburg ansässiges Unternehmen hatte den Stein ins Rollen gebracht, nachdem dort bekannt geworden war, dass sich der vermeintliche Mediziner öffentlich als Betriebsarzt ausgab. Wegen des Verdachts des Missbrauchs von Titeln und Berufsbezeichnungen leitete deshalb die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen ein. Nach richterlicher Anordnung erfolgte Ende November die Durchsuchung der „Arztpraxis“ wobei die Ermittler u.A. Rezepte und Stempel sicherstellten. Dies sowie die Vernehmungen von Patienten erhärteten den Anfangsverdacht gegen den 34-jährigen Kindermann. Noch unklar ist, wie viele Bürger der Beschuldigte als „selbsternannter Facharzt für Allgemeinmedizin“ tatsächlich behandelte. Fest steht, dass Zimmermann seine Dienste als „Allgemeinmediziner“ auch über das Internet anbot. Die Ermittlungen gegen den Mann haben zum einen das Ziel zu verifizieren in welcher Dimensionierung er eine illegale Praxis im Raum Neutraubling betrieb und Menschen behandelte. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass der falsche Arzt auch Hausbesuche abstattete. Zum anderen nehmen Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auch zum Anlass um vor einem weiteren Auftreten des 34-Jährigen zu warnen. Zeugen, die einerseits von dem selbsternannten Arzt, Thomas Kindermann behandelt wurden oder andererseits sachdienliche Hinweise zur weiteren Aufklärung des Falles geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neutraubling unter der Telefonnummer: 09401/9302-0 in Verbindung zu setzen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (4)

  • Tina Kleinblut

    |

    Also ich war bei ihm in behandlung, er hat mich geheilt, war der beste arzt den ich je hatte.

  • kleine knospe

    |

    Lol… besser als ein „wirklicher“ Arzt… und keine Behandlungsfehler… ich frage immer öfter, was für Pfeiffen so manche „Allgemeinmediziner“ sind, dass ihr Handwerk wohl so jeder kann…??? Oder es zumindest Patienten nicht auffällt von einem falschen Arzt behandelt zu werden…

    der war wohl einfühlsamer und ned nur an Abrechnungsziffern interessiert??? Und nachdem er mit den Kassen bestimmt nicht abgerechnet hat… von was hat „Herr Doktor“ dann gelebt? Von Privatpatienten? Hmmmm was jammern dann die richtigen Ärzte rum?

    So unterm Strich mit Emphatie und Internet kann heute wohl jeder als Arzt durchgehen und die Patienten sind zufrieden… lach

  • pit384

    |

    Bei meinen letzten Hausarztbesuchen hab ich mir auch immer gedacht – das was der kann, kann ich besser … muss dem immer sagen was er machen soll -.-
    So kanns mit dem System doch ned weitergehn … kostet viele MRD jedes Jahr! Nur operieren sollten nur echt gelernte …

    Egal wie er nun heißt, Zimmermann oder Kindermann, in meinem Keller darf er sich verstecken :D
    mei Oma im Haus, rennt eh jeden Tag zum Arzt – dann hat er gleich ne Vollzeitbeschäftigung hier :D

Kommentare sind deaktiviert