Landtagswahl: Vier Neue auf dem Wahlzettel

Seit Freitag ist es offiziell. Elf Parteien sind es, zwischen denen sich die Wählerinnen und Wähler in der Oberpfalz bei der Landtagswahl am 28. September entscheiden können. Das teilte die Wahlkommission der Regierung der Oberpfalz heute (Freitag) Vormittag mit. Neu auf den Wahllisten sind Die Linke, Bayernpartei, die Rentnerinnen- und Rentnerpartei (RRP) und die rechtsextreme NPD. Erstmalig mussten Neubewerber für die Landtagswahl die Unterschriften von einem Prozent der Wahlberechtigten sammeln (In der Oberpfalz: 831), um zugelassen zu werden; 2003 waren lediglich 500 Unterschriften erforderlich. Bereits „gesetzt“ für die Landtagswahl waren CSU, SPD, FDP, Freie Wähler, Grüne, ödp und die Republikaner. Bei der Bezirkstagswahl treten zehn Parteien an; die RRP hatte dafür keine Unterschriften gesammelt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Roland Hornung

    |

    Es sind 11 Parteien/ Wählervereinigungen
    zur Wahl, nicht nur eine, wie manche immer noch
    glauben…
    Für einen Demokraten ist das super, eine große
    Freude, und guten Gewissens könnte ich von den
    11 Parteien wohl 9 wählen.

    Macht von eurem Wahlrecht BITTE auch Gebrauch!

    Euer Roland Hornung

Kommentare sind deaktiviert