Nette Toilette: Erst abgelehnt, jetzt Koalitions-Idee

ÖDP begrüßt Einführung der „Netten Toiletten“ „Gute Vorschläge setzen sich nach Ablehnung doch durch“ Regensburg – Die ÖDP begrüßt die Einführung der „Netten Toilette“ in der Stadt. Nachdem ein entsprechender ÖDP-Stadtratsantrag im Dezember 2011 durch die Stimmen der großen Koalition noch abgelehnt worden war, sei man nun auf einem guten Weg. ÖDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Eberhard Dünninger zeigt sich erfreut: „Auch wenn Anträge der kleinen Fraktionen von CSU und SPD grundsätzlich erst einmal abgelehnt werden, so verschließt sich die Stadtverwaltung guten Ideen nicht.“ Und sicher ließen sich auch in Regensburg noch weitere – vor allem barrierefreie – WC-Anlagen in diesem Programm aktivieren, wie Beispiele in vergleichbaren Kommunen wie etwa in Würzburg zeigten.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Jochen Schweizer

    |

    Gratulation an die ÖDP für Ihre bürgernahe Politik!

Kommentare sind deaktiviert