Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Öffentlichkeitsfahndung – ein entwichener Strafgefangener zurückgekehrt

Pressemeldung der PI Regensburg Süd vom 13.11.2012 Öffentlichkeitsfahndung – ein entwichener Strafgefangener zurückgekehrt

Immer noch auf der Flucht: Manuel Hamid

Am Mittwoch, den 31.10.2012, gegen 20.30 Uhr, flüchteten zwei Insassen gewaltsam aus der Forensischen Klinik des Bezirksklinikums in Regensburg. Den beiden Männern gelang es ein Fenster aufzubrechen und sich mittel verknüpfter Bettlaken vom zweiten Stockwerk abzuseilen. Zwölf Tage nach seiner Flucht kehrte gestern, im Laufe des Nachmittags, der entwichene NOWAKOWSKI, Dominik, in die Forensik des Bezirksklinikums zurück. Intensive Fahndungsmaßnahmen, unterstützt durch die Öffentlichkeitsarbeit der Medien, haben offensichtlich den Flüchtigen zu diesem Schritt bewogen. Weiterhin flüchtig ist der vormalige Begleiter des Nowakowski, HAMID, Manuel. Hamid ist 29 Jahre, von schlanker Gestalt und 183 cm groß. Bei der Flucht war er bekleidet mit einer grauen Vliesjacke und dunkler Jeans. Nach bisherigen Erkenntnissen waren beide in den letzten Tagen im Raum Regensburg unterwegs. Hinweise in Bezug auf die Flüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin