SPD-Ortsverein begrüßt Lehmeier-Kandidatur

Presseerklärung des SPD Ortsvereins Innerer Westen Nächstes Jahr stehen Wahlen zum Deutschen Bundestag, zum Bayerischen Landtag und zeitgleich zum Bezirkstag an. Für die Aufstellungskonferenzen der Regensburger SPD im  Herbst wählte der Ortsverein Delegierte. Außerdem gab der stellvertretende Vorsitzende Bruno Lehmeier bekannt, als Direktkandidat für den Bezirkstag zu kandidieren. Der  gelernte Krankenpfleger und Betriebsratsvorsitzende arbeitet seit fast 30 Jahren im Bezirksklinikum Regensburg und war bereits in mehreren Ehrenämtern für die Gewerkschaft ver.di aktiv. Der Vorstand wünscht ihm viel Glück für die Wahlen und begrüßt es, dass die Delegierten bei den Aufstellungskonferenzen für den Deutschen Bundestag und den Bezirkstag die Wahl zwischen mehreren Bewerbern haben werden. Insbesondere mit Blick auch auf andere Parteien in Regensburg will die SPD zeigen, dass Kandidaturen für politische Ämter an inhaltlichen Positionen festgemacht werden und dass dies normale Vorgänge in demokratischen Parteien seien. Aus Sicht des Vorsitzenden des Ortsvereins, Norman Bartsch, wolle man miteinander für sozialdemokratische Politik  streiten. Es ist klar, dass die im Herbst aufgestellten Kandidaten, die volle Unterstützung des Ortsvereins haben.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • SPD-Mehrheit steht zu Hartl | Regensburg Digital

    |

    […] Flur. Von der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) hatte er Rückendeckung, sein Ortsverband fand seine Bewerbung immerhin begrüßenswert. Doch im Gegensatz zur Kandidatenwahl für den Bundestag zelebrierte die SPD ihre innerparteiliche […]

Kommentare sind deaktiviert