SOZIALES SCHAUFENSTER

Literatur findet Stadt

Arno Geiger liest am 29. April 2016 um 19 Uhr in der Regensburger Dreieinigkeitskirche
aus seinem Buch „Der alte König in seinem Exil“

Arno Geiger hat mit „Der alte König in seinem Exil“ ein tief berührendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimerkrankheit mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen.
Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde.
Ein Buch, das das Sprechen über Demenz und ihre Wahrnehmung verändert hat!
Einführung und Begleitung: Prof. Dr. Erich Garhammer (Würzburg).

„Literatur findet Stadt“ ist eine Initiative von Evangelischem Bildungswerk und Staatlicher Bibliothek Regensburg in Kooperation mit Bücher Pustet und mit freundlicher Unterstützung der Stadt Regensburg und des Mentorats des Bistums Regensburg.

WERBUNG

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin