Raubüberfall: Kripo fahndet mit Phantombild

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Handtasche aus Pkw entwendet REGENSBURG. In der Nacht vom 25. auf 26.01.2012 betrat ein Unbekannter eine offene Garage in der Blumenstraße und schlug die Seitenscheibe eines darin stehenden Pkw ein. Der Täter eignete sich eine im Laderaum des Fahrzeuges abgelegte Damenhandtasche an. Die Tasche war von außen sichtbar. In der Handtasche befanden sich einige Damenbekleidungsteile. Der Gesamtentwendungsschaden beträgt ca. 80 Euro. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Versuchter Wohnungseinbruch – Tipps zum Einbruchsschutz REGENSBURG. Am 26.01.2012 hatte offensichtlich ein Unbekannter versucht in die Wohnung eines Hochhauses in der Isarstraße einzubrechen. In der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr hatte der Täter das Türschild der Wohnungstür verbogen. Der Täter gelangte jedoch nicht in die Wohnung. Es entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass schon eine stabile Ausführung des Türschildes und ein Schließzylinder, der mit dem Türschild abschließt einen Einbruch verhindern können. Tipps hierzu gibt die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Regensburg, Minoritenweg 1, Telefon 0941/506-2775. Überfall auf Tabakgeschäft am 05.01.2012 – Kripo fahndet mit Phantombild BAD KÖTZTING, LKR. CHAM. Am 05.01.2012 war es zu einem versuchten Raubüberfall auf ein Tabakgeschäft in der Bahnhofstraße in Bad Kötzting gekommen. Der Täter hatte vom Verkaufspersonal Bargeld gefordert, musste jedoch ohne Beute den Tatort verlassen. Nun wendet sich die Kripo mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit. Der bislang unbekannte Täter hatte am 05.01.2012 gegen 12.00 Uhr ein Tabakgeschäft in der Bahnhofstraße betreten und eine dunkelblaue Stofftragetasche auf den Verkaufstresen gelegt. Darin befand sich ein Zettel auf dem der Unbekannte die Aufforderung notiert hatte, ihm Bargeld zu übergeben. Er hatte einen mittelhohen, vierstelligen Bargeldbetrag aufnotiert. Des weiteren stand auf dem Zettel ein Hinweis, wonach er eine Bombe mit sich führe. Sein Ansinnen wurde jedoch abgelehnt, woraufhin der Täter das Geschäft verließ. Weiter wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt, dass sich der Täter vor oder nach der Tat auf der Bahnhofstraße bis zum Bereich der Einmündung Untere Au aufgehalten haben muss. In einer ersten Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 05.01.2012 war erwähnt worden, dass der Täter sich mit einem dunklen, VW-Touran-ähnlichen Fahrzeug, das auf dem Sparkassenparkplatz abgestellt war, entfernt hätte. Diese ersten Erkenntnisse bestätigten sich nicht. Der Täter war aus dem Geschäft zu Fuß geflüchtet. Über ein etwaiges Fluchtfahrzeug ist nichts bekannt. Der Täter ist ca. 60 Jahre alt, ca. 160 – 165 cm groß und hat eine schlanke/normale Figur. Des weiteren hat er dunkle, eventuell dunkelblonde, leicht melierte, kurze bis nackenlange, nach hinten gekämmte Haare mit Geheimratsecken. Er hatte keinen Bart und keine Brille. Der Unbekannte sprach einheimischen Dialekt. Auffallend jedoch war, dass er gegenüber einem Zeugen beim Betreten des Geschäfts die Grußform „Hallo“ verwendete. Bekleidet war der Mann mit einem dunkelblauen Winterblouson und einer dunklen Hose. Er hatte keine Mütze und keine Handschuhe an. Über die Art der getragenen Schuhe liegen keine Erkenntnisse vor. Er führte eine dunkelblaue Stoff- bzw. Textiltragetasche ohne erkennbaren Aufdruck mit sich. Die ermittlungsführende Kriminalpolizeiinspektion Regensburg wendet sich nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit. Dazu hat die Kripo folgende Fragen. Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen? Wer kann Angaben zu Fahrzeugen dieser Person machen? Hat jemand diese Person am 05.01.2012 zur Mittagszeit im Bereich Bahnhofstraße / Untere Au gesehen? Wer hat nach dem 05.01.2012 mit einem Überfall auf das Tabakgeschäft geprahlt oder darüber gesprochen? Hinweise werden erbeten an die Kripo Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01