SOZIALES SCHAUFENSTER

Auffindung eines verstorbenen 17-Jährigen

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 11.04.2016

Kriminalpolizeiinspektion Amberg:

Einbruch in einen Supermarkt in Bruck i.d.OPf.

BRUCK I.D.OPF. LANDKREIS SCHWANDORF. Unbekannte Einbrecher drangen zwischen Samstag, 09.04.2016, 20:15 Uhr und Sonntag, 10.40.2016, 01:50 Uhr in einen Supermarkt in der Nittenauer Straße ein. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Unbekannten stiegen auf das Dach des Marktes, und drangen dann gewaltsam durch dieses ins Innere ein. Zwar durchwühlten die Unbekannten ein Büro, doch wurden sie offensichtlich bei dem Einbruch gestört, da sie lediglich einen gebrauchten Tablet PC entwendeten und ansonsten keine Beute machten. So entstand nur geringer Diebstahlsschaden, der Sachschaden liegt jedoch bei ca. 3.000,- €. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, setzten die Einbrecher bei ihrer Tat eine Aluleiter ein. Möglicherweise wurde diese zuvor in der Nachbarschaft des Marktes entwendet. Die Ermittler der Kripo Amberg bitten um Zeugenhinweise unter der Tel. 09621/890-0. Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag verdächtige Personen an dem Markt beobachtet? Wer vermisst eine Aluleiter? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Jagdwilderei in Ebermannsdorf

EBERMANNSDORF. LANDKREIS AMBERG-SULZBACH. Kripobeamte beobachteten am Sonntag, 10.04.2016, 08:15 Uhr auf der B85 am Pittersberg einen 43-Jährigen, der einen angefahrenen und tödlich verletzten Rehbock in sein Auto lud. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Amberg fuhren gerade zu einem Einsatz, als ihnen der Mann auffiel, der gerade den toten Rehbock in seinen Kofferraum lud. Als sie den Fahrzeugführer kurz darauf kontrollierten, hatte er das Tier mit einer Decke abgedeckt im Kofferraum. Da davon ausgegangen wird, dass der Mann sich den toten Rehbock aneignen wollte, erstatteten die Kriminalbeamten Strafanzeige gegen ihn wegen des Verdachts der Jagdwilderei. Um den Kadaver kümmerte sich der zuständige Jagdpächter.

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg:

Auffindung eines verstorbenen 17-Jährigen in Postbauer-Heng

POSTBAUER-HENG. LANDKREIS NEUMARKT. Gestern, Sonntag, 10.04.2016, gegen 17:50 Uhr wurde ein 17-Jähriger in einem Weiher im Gemeindegebiet Postbauer-Heng tot aufgefunden. Bei den bisher durch die Kripo Regensburg durchgeführten Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Für den morgigen Dienstag ist eine Obduktion des Leichnams geplant. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den bisher noch unklaren Todesumständen dauern an.

Zwei PKW-Aufbrüche in Regensburg

REGENSBURG. Zwei Autoaufbrüche ereigneten sich am Wochenende im Stadtgebiet. In beiden Fällen ermittelt die Regensburger Kripo. In der Zeit von Freitag, 08.04.2016, 17:00 Uhr bis Montag, 11.04.2016, 08:45 Uhr schlug ein Unbekannter eine Scheibe eines in der Maximilianstraße geparkten Audi Q 5 ein und entwendete daraus eine hochwertige Lederjacke und einen niedrigen Bargeldbetrag. Der Diebstahlsschaden liegt bei über 350,- €, der Sachschaden bei gut 200,- €. Ein weiterer Aufbruch ereignete sich von Samstag, 09.04.2016, 20:30 Uhr auf Sonntag, 10.04.2016, 05:35 Uhr am Ernst-Reuter-Platz. Ein Unbekannter schlug eine Scheibe eines Audi A6 ein und entwendete aus einer Ablage einen Geldbeutel samt Inhalt. So entstand Diebstahlsschaden im zweistelligen Bereich, der Sachschaden beträgt ca. 150,- €. Die Kripo Regensburg erbittet Zeugenhinweise unter der Tel. 0941/506-2888.

Einbruch auf dem Gelände eines Abschleppdienstes in Regensburg

REGENSBURG. In der Nacht von Donnerstag, 07.04.2016 auf Freitag, 08.04.2016 stiegen Unbekannte in das Gelände eines Abschleppdienstes in der Straße Auf der Grede ein. Sie versuchten, ein Werkstattgebäude aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Aus Nebengebäuden entwendeten sie jedoch verschiedene Elektroartikel und Werkzeuge. Die Unbekannten versuchten zudem, zwei auf dem Gelände geparkte Pkw aufzubrechen, was ihnen jedoch nur in einem Fall gelang. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie das Radio und Zigaretten. Insgesamt verursachten die Einbrecher einen Sachschaden von gut 2000,-€, der Diebstahlsschaden liegt im oberen dreistelligen Bereich. Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die zu dem Einbruchsfall sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0941/506-2888 bei der Kripo zu melden.

Print Friendly, PDF & Email

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01