Deutschlandstipendien: Vergabe-Feier auf dem Campus

Ehrung für Förderer und Stipendiaten Die Universität Regensburg konnte ihr Kontingent an Deutschlandstipendien im Studienjahr 2011/12 ganz ausschöpfen. Die maximale Förderquote von 0,45 % aller Studierenden wurde voll erreicht. Somit erhalten 76 Studierende der Universität eine finanzielle Unterstützung von monatlich 300 Euro aus dem neuen Programm, das 2011 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufen wurde. Sie beziehen das Deutschlandstipendium für mindestens zwei Semester innerhalb der Regelstudienzeit. Davon steuert der Bund die eine Hälfte – also 150 Euro monatlich – bei. Die andere Hälfte kommt von privaten Förderern, Stiftungen, Vereinen oder anderen Einrichtungen. „Die Partner und Freunde unserer Universität haben es möglich gemacht, dass wir diesen großartigen Erfolg feiern können“, betont Prof. Dr. Thomas Strothotte, der Rektor der Universität Regensburg. Deshalb findet am kommenden Montag, den 23. Januar 2012, um 17.00 Uhr im Hörsaal H 24 im Vielberth-Gebäude auf dem Campus eine offizielle Stipendienvergabe-Feier statt. Eine große Zahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten, viele Förderer sowie die Mitglieder der Kommission, die für die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten verantwortlich war, werden dabei anwesend sein. Um die Deutschlandstipendien konnten sich besonders leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Studierende bemühen, die in ihrem bisherigen Leben Hürden überwinden mussten. Weit mehr als 200 Bewerbungen gingen bei der Universität Regensburg ein. Viele Unternehmen der Region, Institutionen und Vereine sowie zahlreiche private Mäzene engagierten sich im Zusammenhang mit den Deutschlandstipendien. Die Universität setzte aber nicht nur auf externe Unterstützer: So hat sie im vergangenen Jahr das Programm „Lehrende für Studierende“ ins Leben gerufen und intern für Unterstützer geworben. Über dieses Programm spenden aktive und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität in einen Fonds, der den Studierenden wiederum in Form von Stipendien zugute kommt. Einzelne Lehrende und Ehemalige haben sogar ganze Stipendien übernommen, die jährlich mit 1.800 Euro zu Buche schlagen. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, den zahlreichen Stiftern persönlich zu danken. Mit ihrem vorbildlichen Engagement übernehmen sie Verantwortung. Sie helfen dabei, unsere Region als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort voranzubringen“, erklärt Prof. Strothotte. „Darüber hinaus sollen natürlich auch die Studierenden öffentlich geehrt werden, die sich erfolgreich um ein Deutschlandstipendium beworben haben.“ Ihnen werden im Rahmen der Feier Förderurkunden zu ihrem Deutschlandstipendium überreicht. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Stipendienvergabe-Feier eingeladen; der Eintritt ist frei. Veranstaltungsdaten: „Stipendienvergabe-Feier“ – Veranstaltung anlässlich der Vergabe der Deutschlandstipendien an der Universität Regensburg Ort: Hörsaal H 24 (Vielberth-Gebäude) auf dem Regensburger Campus Zeit: Montag, 23. Januar 2012, 17.00 Uhr Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei. Weiterführende Informationen zum Deutschlandstipendium an der Universität Regensburg: http://www.uni-regensburg.de/studium/deutschlandstipendium/index.html

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01