SOZIALES SCHAUFENSTER

Freien Wähler begrüßen Radfreigabe für die Altstadt

Mit Freude und Genugtuung hat der Vorstand der Freien Wähler Regensburg in seiner letzten Sitzung am Montag, den 11.4.16, die Entscheidung der Koalition zur Kenntnis genommen, die Altstadt für den Radverkehr dauerhaft freizugeben. Damit, so der Vorsitzende der Freien Wähler Regensburg, Ludwig Artinger, wird eine langjährige Forderung der Freien Wähler endgültig umgesetzt.

Allerdings wird diese Freigabe auch weiterhin von verstärkten Kontrollen und der Aufklärungskampagne „Respekt bewegt – gemeinsam achtsam durch die Altstadt“ begleitet werden, um die Rechte der Fußgänger nach dem Motto „Radfahren erlaubt – Fußgänger haben Vorfahrt“ sicher zu stellen. In ihren jüngsten Beschlüssen hat die Koalition noch ein weiteres Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag, nämlich die probeweise Einführung eines Nachtbusses, auf den Weg gebracht.
Damit, so Kerstin Radler, wird eine Lücke im Angebot des ÖPNV geschlossen, was vor allem bei vielen Studenten und sonstigen „Partygängern“ in Regensburg großen Anklang finden wird.

Die Koalition hat auch endgültig von dem Vorhaben „Westtrasse“ Abstand genommen.

Damit, so Günther Riepl, wird endlich akzeptiert, wovon wir Freien Wähler schon seit vielen Jahren überzeugt sind, nämlich dass eine Westtrasse weder mit dem Denkmalschutz, noch mit dem Welterbestatus vereinbar ist, geschweige denn die Billigung der Regensburgerinnen und Regensburger finden würde.

Um die Anbindung des Stadtnordens und des nördlichen Landkreises an die westliche Altstadt zu verbessern, werden von der Koalition im nächsten Planungsausschuss zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht werden, um die mit dem Wegfall der Steinernen Brücke als Donauquerung für den ÖPNV verbundenen Nachteile zu verringern.

Obwohl erst zwei Jahre im Amt, hat die Koalition damit bereits zahlreiche Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt oder zumindest auf den Weg gebracht.

Diese erfolgreiche Politik, so Ludwig Artinger abschließend, werden wir als Fraktion der Freien Wähler in der Koalition weiterhin tatkräftig und konsequent unterstützen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Gespräche in der Koalition über die Fortschreibung des Koalitionsvertrages werden der Öffentlichkeit in Kürze weitere Ergebnisse dieser Gespräche vorgestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin