Haderthauer diskutiert Vereinbarkeit von Familie und Beruf

6. Regensburger Kaisersaalgespräch: Haderthauer diskutiert Vereinbarkeit von Familie und Beruf Der politische Streit um das Betreuungsgeld für Kleinkinder schwelt weiter. Obwohl die Berliner Koalition es schon vor der Sommerpause beschließen wollte, wird der Bundestag wohl erst Mitte Oktober darüber abstimmen. Die Wirtschaftjunioren Regensburg (WJ) und der Bund katholischer Unternehmer (BKU) haben 2012 die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zum Jahresthema gemacht. Beim 6. Kaisersaalgespräch am Montag, 1. Oktober, wird unter anderem die Bayerische Arbeits- und Familienministerin Christine Haderthauer Stellung beziehen. Dabei ist die Frage der Betreuung von Kleinkindern zuhause oder in der Krippe nur ein Aspekt. WJ und BKU möchten die Frage diskutieren, ob und wie sich in der heutigen Arbeitswelt Beruf und Familie überhaupt vereinbaren lassen. Laut der aktuellen Vorwerk-Familienstudie beklagt ein Großteil der befragten Eltern, sich auch nach Feierabend nicht auf das Privatleben konzentrieren zu können. Viele Mütter gaben an, dass sie zwischen Kindern, Haushalt und Beruf aufgerieben würden. Die Wirtschaft verlangt immer höhere zeitliche Flexibilität mit ständiger Erreichbarkeit auch abends und am Wochenende. Der Gesellschaft insgesamt fehlen Kinder: Die deutsche Bevölkerung altert mit fatalen finanziellen folgen für die Kranken-, Renten- und Pflegekassen. Probleme und Lösungsansätze diskutiert das 6. Kaisersaalgespräch von WJ und BKU. Neben Ministerin Haderthauer zugesagt hat der Volkswirtschaftler Prof. Joachim Möller. Der Regensburger leitet das Arbeitsmarkt- und Berufsforschungs-Institut der Bundesagentur für Arbeit. Die runde komplettiert als Vertreter der Wirtschaft Dr. Erwin Hammerl, Senior Director und Sprecher der Betriebsleitung Infineon Regensburg. Die Einführung hält Martin Schmack, BKU. Christian Omonsky, WJ, moderiert. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 1. Oktober, um 19 Uhr im Kaisersaal, Haidplatz 7. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten um verbindliche Anmeldung unter: http://regensburg.wj-intern.de/?veranstaltung=1745

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01