HS.R empfängt Besuch von Partnerhochschule aus Buenos Aires

Neue Kooperation der Hochschule Regensburg (HS.R) mit Argentinien soll ausgebaut werden – 150 Studierende gehen im Wintersemester für ein Semester ins Ausland PM_52_Partnerhochschule_Buenos_Aires_HS.R_SymbolSpanischsprachige Länder liegen derzeit bei den Studierenden der Hochschule Regensburg (HS.R) hoch im Kurs: So kam im vergangenen Jahr ein neuer Kooperationsvertrag mit der „Universidad de Ciencias Empresariales y Sociales“ (UCES) aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zustande. Die UCES ist eine Privatuniversität mit zirka 13.000 Studierenden. Nachdem bereits vier Studierende des Studiengangs International Relations and Management der HS.R an der UCES ein Auslandssemester absolviert haben, statteten nun (26. August 2013) zum ersten Mal Vertreter der argentinischen Hochschule der HS.R einen Besuch ab. Die Kooperation mit der argentinischen Universität soll auf andere Studiengänge ausgeweitet werden. Neben dem Austausch von Studierenden ist auch ein Austausch von Dozenten geplant. Die Gäste aus Buenos Aires wurden an der HS.R von Prof. Dr. Sandra Hamella, HS.R-Vizepräsidentin für Internationales, Dr. Wilhelm Bomke, Leiter des Akademischen Auslandsamts der HS.R, Daniela Knott, Akademisches Auslandsamt der HS.R, und Prof. Dr. Markus Bresinsky, Studienfachberater des Studiengangs International Relations and Management, empfangen. Zum neuen Wintersemester 2013/2014 verbringen rund 150 Studierende der Hochschule Regensburg ein Semester an einer der rund 140 Partnerhochschulen der HS.R. Rund 100 ausländische Studierende kommen im Gegenzug nach Regensburg. Ein Großteil der so genannten „incoming students“ ist nach Informationen von Daniela Knott vom Akademischen Auslandsamt aus Spanien, Griechenland oder Italien. „Seit der Euro-Krise sind verstärkt Studenten aus diesen Ländern zu uns gekommen“, sagt Knott. „Sie versuchen hier in Regensburg Fuß zu fassen, indem sie als Werkstudenten arbeiten, sich Deutschkenntnisse aneignen und schließlich einen Job suchen.“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01