Markus will leben! Stammzellspender dringend gesucht

 

UnbenanntTübingen/ Wolfsegg, 08.04.2016 – Der 31-jährige Markus aus Wolfsegg hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 30.04.2016 in der Schulturnhalle Wolfsegg in Wolfsegg als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.

Markus kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, so Manfred Schmidt. Er ist Vorstand der SpVgg Wolfsegg e.V., die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Wolfsegg organisiert. Unter dem Motto „Markus will leben!“ appellieren die Initiatoren an die Menschen in der Region, sich am

Samstag, den 30. April 2016
von 12:00 bis 17:00 Uhr
Schulturnhalle Wolfsegg
Kirchstr. 2
93195 Wolfsegg

in die DKMS aufnehmen zu lassen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.
Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen ist, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto
IBAN DE20 7506 9061 0002 7234 25
BIC GENODEF1HEM

Markus ist ein geselliger und aufgeschlossener Mensch. Ob als Mitglied in der Fußballabteilung des Sportvereins oder als 2. Abteilungsleiter der Stockschützen engagiert er sich in der Gemeinde. Als Jugendleiter des Schützenvereins begeistert er die Jugendlichen für den Sport. Um Ruhe zu finden hat er das Angeln für sich entdeckt. In der Gemeinde ist Markus gern gesehen, denn er weiß immer einen Witz und bringt die Leute zum Lachen. Die Zeit mit der Familie und Freunden ist ihm sehr wichtig. Erst vor kurzem ist Markus mit seiner langjährigen Freundin zusammengezogen und wollte mit ihr die neue Wohnung und die Zweisamkeit genießen. Doch seit der Diagnose Blutkrebs liegt er im Krankenhaus und kämpft um sein Leben.

Weitere Informationen unter www.dkms.de oder www.stammzellen-fuer-markus-metzger.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01