Sachbeschädigung: 17jähriger stellt sich freiwillig

Nach Unfall mit Promille geflüchtet Am Sonntagabend kurz nach 20.00 Uhr wurde ein Fahrzeugbesitzer im Gewerbepark Regensburg Zeuge einer Unfallflucht – Geschädigt war er dabei selbst. Er konnte beobachten, wie ein Pkw-Fahrer beim Ausparken gegen seinen Pkw fuhr, einen Anhalteversuch ignorierte der Unfallfahrer und entfernte sich sofort vom Parkplatz. Der flüchtige Pkw-Fahrer konnte schon kurze Zeit danach im Rahmen einer Fahndung gestellt werden. Ein Alkotest bei dem 41jährigen Regensburger ergab einen Wert von über 2 Promille, dies dürfte auch der Grund des Unfalls und seiner Flucht gewesen sein. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein sichergestellt. Mann stellte sich nach Sachbeschädigung der Polizei Ein zunächst unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Lieblstraße einen geparkten Pkw. Vorhandene Spuren ließen darauf schließen, dass sich jemand auf die Motorhaube des Wagens setzte, ein Schaden in Höhe von 500 Euro ist dabei entstanden. Kurios dabei – der Geschädigte fand beim Scheibenwischer ein fremdes Handy und ging damit zur Polizei. Noch bevor die Beamten richtig in die Ermittlungen eingestiegen waren, meldete sich der Besitzer des Gerätes bei der Polizei und legte auch gleich ein Geständnis ab. Nach einer Geburtstagsfeier und vermutlich reichlich Alkoholgenuss kam der 17jährige aus Regensburg auf die Idee, sich auf den geparkten Wagen zu setzten. Den Verlust seinen Handys hatte er dabei nicht bemerkt. Nun erwartet den jungen Mann eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und die Regulierung des entstandenen Schadens.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01