Schwimmen für einen guten Zweck

13. und 14. Oktober: 24-Stunden-Schwimmen im Westbad Bereits zum fünften Mal veranstalten die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB) und der Schwimmclub Regensburg e.V. (SCR) im Westbad ein 24-Stunden-Schwimmen für einen guten Zweck. Die Organisatoren sammeln dieses Jahr bereits Mitte Oktober wieder gemeinsam Geldspenden. Heuer soll der Erlös an den Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Regensburg/Oberpfalz e.V. und deren Projekt „kopfhoch.de“ gehen. „Insgesamt schwammen im vergangenen Jahr 479 Teilnehmer sagenhafte 2.112.800 Meter. Wir hoffen, dass 2012 wieder viele Teilnehmer für die gute Sache ins Wasser springen und schwimmen“, so RBB-Hauptgeschäftsführer Bernd-Reinhard Hetzenecker. Das 24-Stunden-Schwimmen: Jeder darf mitmachen Das Westbad hat von Samstag, 13. Oktober, 17 Uhr, bis Sonntag, 14. Oktober, 17 Uhr, durchgehend geöffnet. Badbesucher können in diesem Zeitraum 24 Stunden lang zum Sonderpreis von 4,50 € (bis 16 Jahre 2,50 €) nicht nur für den guten Zweck schwimmen, sondern auch alle Attraktionen des Westbads nutzen. Westbad-Gastronom Michael Sturm hält 24 Stunden lang die nötige Stärkung bereit. Das 24-Stunden-Armband als Eintrittskarte gilt übrigens auch dann wieder, wenn man zwischendurch das Bad verlassen hat. Einlass ist bereits ab 16:30 Uhr. Auch dieses Jahr sind wieder alle acht Bahnen des Sportbeckens für das 24-Stunden-Schwimmen reserviert. Mitmachen darf jeder, der mindestens 50 Meter weit schwimmen kann und vor Ort einen Obolus von mindestens 2 € pro Person für die Aktion „kopfhoch.de“ spendet. Von 22 bis 9 Uhr wird der Obolus direkt an der Westbad-Kasse zusammen mit dem Eintrittspreis fällig. Eine Vor-Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder Einzelne und jede Gruppe erhalten eine Karte, in die die jeweilige Schwimmstrecke eingetragen wird. Man kann auch in mehreren Etappen schwimmen, zum Beispiel am Samstag und nachts und wieder am Sonntagnachmittag. Es gibt attraktive Preise, unter anderem für den jüngsten und den ältesten Teilnehmer, für die längste geschwommene Einzelstrecke, für die längste Gruppenstrecke (Verein, Firmenmannschaft, Stammtischgruppe…) und auch dieses Jahr wieder für die längste Schulstrecke. „Der SCR hält dann noch für die fünf längsten Einzelstrecken der Jahrgänge 2005 und 2006 einen Sonderpreis bereit“, so Claus Ludwig vom SCR. Während der Nachtstunden verlosen die Organisatoren zudem stündlich extra Preise wie Westbad-Tickets und Karten für Veranstaltungen in der Donau-Arena. Spende für den Kinderschutzbund Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Regensburg/Oberpfalz e.V. organisiert das Projekt „kopfhoch.de“, eine Online-Beratungsstelle für Jugendliche aus Stadt und Landkreis Regensburg. Junge Menschen bis zu 21 Jahren können sich dort anonym, kostenlos und rund um die Uhr Infos und Hilfe bei persönlichen Problemen holen. Beraten wird durch ein ehrenamtliches Fachteam, bestehend aus Diplom-Psychologen, Sozial-Pädagogen und Studenten der Psychologie und Erziehungswissenschaft. Trotz der ehrenamtlichen Tätigkeiten fallen immer wieder hohe Kosten für die Bekanntmachung der Aktion an. Nur so werden die Kinder und Jugendlichen überhaupt auf „kopfhoch.de“ aufmerksam. Auch die Lizenzgebühren für die Beratungssoftware und die Fortbildungen der Mitarbeiter kosten Geld. „Wir unterstützen das regionale Projekt gerne. Für den guten Zweck legt die RBB für jeden Badegast, der sich an der Aktion beteiligt, einen zusätzlichen Obolus auf die Spendensumme“, erklärt Hetzenecker.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01