Taschendieb am Christkindlmarkt

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 04.12.2012 Taschendiebstahl Am Montagabend wurde eine junge Frau Opfer eines Taschendiebstahls. Die Geschädigte besuchte den Christkindlmarkt am Neupfarrplatz. Im dichten Gedränge bemerkte sie, wie sich eine Person an dem Inhalt ihrer Handtasche zu schaffen machte. Noch bevor das Opfer reagieren konnte, hatte die Diebin die Geldbörse samt amtlichen Papieren und Bargeld gegriffen und war in der Menschenmenge verschwunden. Alleine der monetäre Schaden wird mit 50.- Euro angegeben. Die Täterin wird als jung, ca. 170 cm groß, von schlanker Gestalt, beschrieben. Sie trug eine schwarze Daunenjacke mit einer goldenen Krone auf der linken Oberarmseite. Unfallflucht Als sich am Montag, gegen 17.30 Uhr, am Franz-von-Taxis-Ring eine Pkw-Fahrerin in ihr Fahrzeug beugte, um ihr Kind anzugurten, bemerkte sie einen Anstoß an ihrem Auto. Ein schwarzer Porsche war offensichtlich gegen die rechte Fahrzeugtür gefahren. Der Fahrer des Porsche bremste kurz ab, setzte dann aber seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das zu diesem Zeitpunkt erforderliche Fahrlicht hatte er nicht eingeschaltet. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, die Höhe des Sachsachschadens steht noch nicht fest. Zeugen des Vorfalls melden sich bei der PI Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01