Wärmelecks entdecken

Wärmebildaktion der Bund Naturschutz Kreisgruppe Regensburg: Saisonstart Winter 2012/2013 ist nötiger denn je! Global wird beim Klimagipfel in Doha geredet und „viel warme Luft und Stillstand“ produziert und das, obwohl die Klimaerwärmung immer schneller voranschreitet und die damit verbunden Schäden immer größer werden. Wenn global nichts voran geht, warum dann lokal handeln? Diese Frage stellen sich viel Bürger. Dabei kann jeder mit seinem Handeln Geld sparen, Vorbild sein und dem hemmungslosen Ressourcenverbrauch fossiler Energien und der zunehmenden Klimaerwärmung im Kleinen entgegenwirken. Passend zum kalten Wetter startet daher zum dritten Mal die Wärmebildkameraaktion des Bund Naturschutz in Stadt und Landkreis Regensburg. Wärmebilder zeigen uns Wärmebrücken und Wärmelecks in unseren Häusern. Rund zwei Drittel der Energie werden im Haus für die Heizung verbraucht. Daraus ergibt sich ein enormes Potenzial durch Wärmeschutzmaßnahmen Geld und Energie einzusparen und dabei zusätzlich den Wohnkomfort zu steigern. Hier geschieht aus Sicht der Kreisgruppe Regensburg noch viel zu wenig. Deshalb müssen die öffentliche Hand als auch der einzelne Bürger aktiver werden. Tina Dorner, Hans Lengdobler und Michael Hentschel von der Kreisgruppe Regensburg betreuen die über 20 ehrenamtlichen Kameraleute. Sie stellen fest, dass trotz hoher Energiepreise und vielfältigster Informationen zur Wärmedämmung die Bereitschaft aktiv zu werden viel zu gering ist. Gerade der erste Schritt – eine Energieberatung durchzuführen – wird auch in Stadt und Landkreis Regensburg nach Einschätzung des BN viel zu wenig gegangen. Das gilt sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Gerade privaten Hausbesitzern sind vielfältige Energiesparberatungsangebote zum Preis von mindestens 150 € oft zu hoch. Eines der wichtigsten Umweltschutzziele des BN ist die Steigerung der Energieeffizienz. Der Bund Naturschutz bietet deshalb auch diesen Winter mit sehr kostengünstigen thermografischen Aufnahmen dem Hausbesitzer einen ersten sichtbaren Beleg, wo am Gebäude die Wärmeverluste auftreten. Damit fällt die Entscheidung leichter, sich mit diesem Wissen an einen Energieberater zu wenden und weitere Schritte zu planen. Das Angebot einer Serie von Wärmebildern für einen Preis von 22 Euro richtet sich an alle Mitglieder. Alle anderen zahlen 44 Euro und erhalten dazu eine Schnuppermitgliedschaft für ein Jahr. Die Aufnahmen werden von ehrenamtlichen „Kameraleuten“ in ihrer Freizeit gemacht. Der Bund Naturschutz will mit diesem Angebot keine Konkurrenz zu den ausgebildeten Energieberatern darstellen, im Gegenteil, jedem Hausbesitzer wird mit den Aufnahmen eine Liste mit Energieberatern an die Hand gegeben. Eine Interpretation der Fotos erfolgt nicht. Die Wärmebildaktion wird in 10 Gemeinden im Landkreis und in der Stadt angeboten. Die jeweiligen BN-Ortsgruppen mit Ansprechpartnern sind zu finden unter: http://www.regensburg.bund-naturschutz.de/.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01