Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 11.03.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Einbruchsversuch und Einbruch in Geschäftsräume REGENSBURG. Eine Tankstelle und in ein Büro eines Finanzunternehmens waren Ziele von Einbrechern am vergangenen Wochenende. In der Nacht von Freitag, 08.03.2013 auf Samstag, gegen 02:00 Uhr beschädigten Unbekannte eine Scheibe einer Tankstelle in der Nordgaustraße und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Warum die Täter von ihrem Vorhaben, in das Büro einzudringen abließen, ist derzeit nicht bekannt. In das Gebäude gelangten sie nicht. Im zweiten Fall in der Ziegetsdorfer Straße war ein Büro eines Finanzunternehmens das Ziel. Als Tatzeitraum geben die Ermittler am Montag, 11.03.2013 die Stunden von 01:30 Uhr bis 04:15 Uhr an. Hier überraschte ein 58jähriger Zeuge den Täter in den Büroräumen. Dieser flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung aus dem Objekt. Dabei stieß der Flüchtende den Zeugen zu Boden, der sich dadurch leicht am Bein verletzte. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schlank, etwa 25 Jahre alt und mit grauer Jeans und schwarzem Shirt bekleidet. Zudem trug er eine Stoffmütze mit Schirm. Wie der Täter in das Büro gelangte und ob er Beute gemacht hat, müssen die Ermittlungen erst noch zeigen. In beiden Fällen hat die Kripo Regensburg die Sachbearbeitung übernommen und bittet nun Tatzeugen, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen. Insbesondere im zweiten Fall könnte der Mann durch sein Verhalten einen flüchtenden Eindruck erweckt haben. Pkw Aufbruch REGENSBURG. Eine Sonnenbrille, die sichtbar auf dem Beifahrersitz lag, weckte offensichtlich bei einem bislang Unbekannten den Entschluss, einen Pkw aufzubrechen. Die Brille lag offen in einem schwarzen BMW der 5er Serie, der im Zeitraum von Donnerstag, 07.03.2013 am Abend bis Freitag in einem Hof in der Adolf-Schmetzer-Straße abgestellt war. Der Täter brachte die Scheibe der Beifahrertüre zum Bersten und gelangte so ins Fahrzeuginnere. Aus diesem entwendete er dann lediglich die Brille im Wert von etwa 100 Euro. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 400 Euro. Die sachbearbeitende Kripo Regensburg bittet nun Personen, die sachdienliche Angaben machen können, diese unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 mitzuteilen. Kriminalpolizeiinspektion Weiden Rauschgifteinfuhr endet mit Haftbefehlen WALDSASSEN. Die Insassen eines Opel Corsa aus Mittelfranken weckten am Sonntag, 10.03.2013 gegen 14:30 Uhr nach ihrer Einreise aus Tschechien das Interesse der Schleierfahnder der Polizeiinspektion Waldsassen. Die Kontrolle führte für zwei der drei volljährigen Insassen zu Haftbefehlen. Bei der 33jährigen Fahrerin die zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und einem 32jährigen Begleiter konnten jeweils über 20 Gramm der Droge Crystal sichergestellt werden. Eine weitere Frau die mit im Fahrzeug saß wird ebenfalls beschuldigt, mit den Taten in Verbindung zu stehen. Diese konnte ihren Weg aber auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach erfolgter Sachbearbeitung weiter fortsetzen. Die beiden Schmuggler wurden am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden in Zusammenarbeit mit der zwischenzeitlich involvierten Kripo Weiden dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen die beiden aus Nürnberg stammenden Beschuldigten Haftbefehle wegen des dringenden Verdachts des Einfuhrschmuggels von nicht geringen Mengen Amphetamin. Der Haftbefehl gegen die Frau wurde aufgrund ihrer persönlichen Umstände gegen Auflagen wieder außer Kraft gesetzt, so dass die Frau auf freien Fuß gesetzt werden konnte. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Überfall auf Tankstelle GRAFENWÖHR. Ein 27jähriger Mann betrat am Sonntag, 10.03.2013 gegen 18:25 Uhr eine Tankstelle in der Neuen Amberger Straße, forderte Geld und verschaffte sich gewaltsam Zugang zur Kasse, nachdem die Tankstellenangestellte die Herausgabe verweigerte. Die Studentin wurde hierbei leicht verletzt. Nachdem er einen einstelligen Bargeldbetrag erbeutet hatte, flüchtete der Mann. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein Tatverdächtiger, auf den die Beschreibung zutraf festgestellt werden. Dieser leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand und konnte nur durch mehrere Beamte fixiert werden. Hierbei wurden zwei Beamte leicht verletzt. Der Mann wurde bis zu seiner Vorführung vor den Richter nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden bei der Polizei arrestiert. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Weiden erließ gegen den Mann, der offensichtlich an einer psychischen Erkrankung leidet, antragsgemäß einen Unterbringungsbefehl. Der 27jährige wurde in ein Fachklinikum eingewiesen. Die Kripo Weiden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01