Abschieds-Symphonie

Letzte Konzertsaison der Orchester der Universität unter Leitung von Graham Buckland 
 

Graham Buckland als Dirigent der Orchester der Universität. Bildnachweis: Universität Regensburg, Referat II/2, Matthias Weich

Graham Buckland als Dirigent der Orchester der Universität. Bildnachweis: Universität Regensburg, Referat II/2, Matthias Weich

 Mit Beginn des neuen Sommersemesters startet an der Universität Regensburg die neue Konzertsaison. Die Regensburger Universitätsorchester lassen Werke von Mozart, Berg, Dvořák und Buckland hören. Gleichzeitig ist es auch die letzte Saison von Universitätsmusikdirektor Graham Buckland, der im Sommer nach über 20-jährigem Schaffen an der Universität Regensburg in den Ruhestand tritt.

Am 28. April 2016 eröffnet das Kammerorchester der Universität das musikalische Semester mit einem Benefizkonzert für den Hospizverein-Regensburg e.V. Das letzte Kammerorchester-Konzert unter der Leitung von Graham Buckland, das ganz im Zeichen des „Abschieds“ stehen wird, findet um 19.30 Uhr im Audimax der Universität statt. Präsentiert werden hierbei Mozarts „Konzert für Flöte, Harfe und Orchester“ KV 299, Alban Bergs „Violinkonzert“ sowie Bucklands „Threnody“, die sich alle auf ihre Weise mit dem Thema Tod, Trauer und Abschied beschäftigen. Als Solist agiert dabei Sándor Galgóczi auf der Audimax-Bühne.

Auch im Juni steht das Thema „Abschied“ im Vordergrund. Am 12. Juni 2016 findet um 19.30 Uhr das große Abschiedskonzert von Graham Buckland im Audimax statt. Der Universitätsmusikdirektor verabschiedet sich von seinem Orchester und dem Publikum mit drei Stücken, die für ihn von besonders großer persönlicher Bedeutung sind: „Die Hebriden-Ouvertüre“ op. 26 von Felix Mendelssohn-Bartholdy, die „Enigma-Variationen“ op. 36 von Edward Elgar und „Sinfonietta“ op. 60 von Leoš Janáček.

Das traditionelle Sommerkonzert findet am 6. Juli 2016 um 19.30 Uhr unter der Leitung von Stefan Shen im Audimax der Universität statt. Mit Werken wie der Ouvertüre zur „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Der Zauberlehrling“ von Paul Dukas und der 9. Symphonie („Aus der Neuen Welt“) von Antonín Dvořák wartet ein unvergesslicher Sommerabend auf alle Zuhörerinnen und Zuhörer.

Den musikalischen Abschluss und Höhepunkt des Semesters bildet das aus der Feder von Graham Buckland stammende „David – ein Oratorio in 5 Teilen“. Die Uraufführung findet am 13. Juli 2016 um 19.30 Uhr im Audimax unter der musikalischen Leitung von Roman Emilius statt. Als Solisten dürfen die Sopranistin Lauren Armishaw sowie der Bariton Peter Neff auf der Bühne begrüßt werden.

Weitere Informationen zu den Konzerten sowie zum Vorverkauf und zu den Ticketpreisen finden sich auf der Webseite der Universitätsorchester: www.die-orchester.de. Kartenreservierungen sind telefonisch unter 0941 943-5656 oder per E-Mail an karten.vorverkauf@ur.de möglich.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01