Aggression gegen Verkehrszeichen

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 03.09.2012 Unfall mit betrunkenem Pkw-Fahrer Hoher Sachschaden entstand am Sonntagmorgen gegen 04.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Chamer Straße. Ein 47jähriger Pkw-Fahrer kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen geparkten Pkw und schob diesen auf ein weiteres Fahrzeug. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch beim Unfallverursacher fest, ein Alkotest ergab 1,7 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt, der Gesamsachschaden beläuft sich auf ca. 24.000 Euro. Aggression gegen Verkehrszeichen Seine Aggressionen ließ ein unbekannter Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einem Verkehrszeichen in der Riesengebirgstraße aus. Der Täter rieß das Hinweiszeichen für Fußgänger aus dem Boden und warf es gegen einen geparkten Pkw. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro, Täterhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 506-2221. Pkw machte sich selbständig Ein nicht ordnungsgemäß gesicherter Pkw war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Freitag gegen 12.45 Uhr in der Amberger Straße. Ein 49jähriger Pkw-Fahrer vergass beim Abstellen seines Fahrzeuges vermutlich die Handbremse anzuziehen. Kurze Zeit später rollte der Wagen eine kleine Anhöhe hinab auf die Amberger Straße. Es kam dort zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw eines 27jährigen Mannes, der die Amberger Straße stadtauswärts befuhr. Nach dem Zusammenprall wurde der 27jährige noch gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro, der 27jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01