Arbeitslosenzahlen leicht gestiegen

Vorneweg: Der komplette Arbeitsmarktreport zum Download

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Regensburg

Im Berichtsmonat sind im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – 10.383 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 198 Personen oder 1,9 Prozent mehr als im Vormonat. Verglichen mit Februar 2011 sind es jedoch 1.068 Arbeitslose oder 9,3 Prozent weniger. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 3,5 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte höher als im Vormonat aber 0,4 unter Februar 2011. Dazu Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg: „Wenn auch die Arbeitslosenzahlen witterungsbedingt nochmals angestiegen sind, haben wir doch deutlich weniger Arbeitslose als vor einem Jahr. Weiterer Indikator für unseren stabilen Arbeitsmarkt ist die hohe Anzahl der gemeldeten Stellen, die für eine weiterhin stabile Konjunkturlage spricht. Die Unternehmen reagieren damit sehr früh auf ihren hohen Bedarf an Arbeitskräften, der sich schon sehr bald in deutlich sinkenden Arbeitslosenzahlen zeigen wird.“ Vor diesem Hintergrund ist der Vorjahresvergleich wichtig. Dieser zeigt, dass der regionale Arbeitsmarkt den Winter 2012 gut überstanden hat. Und dies hat sich für alle Gruppen des Arbeitslosenbestandes bemerkbar gemacht. So sind im Berichtsmonat 985 junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren arbeitslos. Das sind 109 Personen oder 12,4 Prozent mehr als im Vormonat jedoch 44 oder 4,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Deren Anteil am Arbeitslosenbestand beträgt 9,5 Prozent. Bei den 15 bis 20-jährigen sind 197 Arbeitslose gemeldet. Das sind 45 Jugendliche oder 29,6 Prozent mehr als im Januar aber sieben oder 3,4 Prozent weniger als im Februar 2011. Deren Anteil am Bestand liegt bei 1,9 Prozent. Ganz andere Zahlen am oberen Ende der Altersklassen. Aktuell sind bei den Älteren ab 50 Jahren 3.543 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 17 Personen oder 0,5 Prozent mehr als im Vormonat jedoch 450 oder 11,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Diese Gruppe hat einen Anteil am Arbeitslosenbestand von 34,1 Prozent. Ähnlich die Entwicklung bei den Arbeitslosen ab 55 Jahren. Hier sind aktuell 2.235 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 20 Betroffene oder 0,9 Prozent mehr als im Januar aber 279 oder 11,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 21,5 Prozent. Mit inzwischen deutlich positiver Tendenz zeigt sich die Entwicklung bei den schwerbehinderten Arbeitslosen. In dieser Gruppe des Arbeitslosenbestandes sind derzeit 963 Menschen arbeitslos. Das sind vier Personen oder 0,4 Prozent mehr als im Januar aber 116 oder 10,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,3 Prozent. Die Zahl ausländischer Arbeitsloser liegt aktuell bei 1.312 Männern und Frauen. Das sind 13 Personen oder 1,0 Prozent weniger als im Vormonat und 122 oder 8,5 Prozent weniger als im Februar 2011. Deren Anteil am Bestand liegt bei 12,6 Prozent. Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen Im Februar 2012 haben sich im Agenturbezirk Regensburg 3.088 Menschen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 1.720 Zugänge oder 35,8 Prozent weniger als im Vormonat und 199 oder 6,1 Prozent weniger als im Februar 2011. Seit Jahresbeginn haben sich 7.896 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 766 Personen oder 8,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen diejenigen, die die Arbeitslosigkeit beendet haben. So haben sich im Berichtsmonat 2.893 Menschen abgemeldet. Das sind 443 Abgänge oder 18,1 Prozent mehr als im Vormonat aber 885 oder 23,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben 5.343 Männer und Frauen die Arbeitslosigkeit hinter sich gelassen. Das sind 1.477 Abgänge oder 21,7 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Arbeitslosenquoten durchweg unter Vorjahresniveau Die Arbeitslosenquote beträgt im Berichtsmonat 3,5 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte über dem Vormonat jedoch 0,4 unter Februar 2011. Auch in den einzelnen Gruppen des Arbeitslosenbestandes liegen die Quoten durchweg niedriger als vor einem Jahr. So beträgt die aktuelle Arbeitslosenquote bei den 15 bis 25-jährigen 2,7 Prozent. Gegenüber dem Vormonat bedeutet das einen Anstieg von 0,3 Prozentpunkten, gemessen am Vorjahresmonat jedoch ein Rückgang von 0,1 Prozentpunkten. Bei den 15 bis 20-jährigen ist die Arbeitslosenquote seit Jahresbeginn um 0,4 Prozentpunkte auf aktuell 1,6 Prozent gestiegen und liegt damit genau auf dem Wert von Februar 2011. Die Quote der Älteren von 50 bis 65 Jahren liegt seit Januar unverändert bei 4,6 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das Rückgang von 0,8 Prozentpunkten. Bei den 55 bis 65-jährigen beträgt die aktuelle Quote 5,3 Prozent und hat sich damit seit Januar nicht verändert. Gemessen am Vorjahresmonat bedeutet das ein absinken von 1,1 Prozentpunkten. Gemeldete Arbeitsstellen – deutliche Belebung Im Berichtsmonat haben die Arbeitgeber im Agenturbezirk Regenburg 1.754 neue Stellen ausgeschrieben. Das sind 618 Meldungen oder 54,4 Prozent mehr als im Vormonat und fünf oder 0,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2.890 Arbeitsangebote gemeldet. Das sind 55 Ausschreibungen oder 1,9 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten 2011. Im Bestand stehen derzeit 3.921 Stellen zur Wahl. Das sind 420 Angebote oder 12,0 Prozent mehr als im Vormonat und 1.175 Vakanzen oder 42,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Unterbeschäftigung – keine Überraschungen Unter dem Begriff der Unterbeschäftigung werden grundsätzlich zwei Gruppen summiert: Zum einen die Arbeitslosen, zum anderen diejenigen, die nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit sind auch alle die Personen erfasst, die im Sinne des Sozialgesetzbuches nicht als arbeitslos gelten oder in einem arbeitsmarktpolitischen Sonderstatus zu sehen sind. Dazu gehören beispielsweise Menschen, die sich in Weiterbildung oder Altersteilzeit befinden, aber auch Selbständige, die Existenzgründerzuschuss erhalten. Beim Ausweisen der Unterbeschäftigung geht es um die transparente Darstellung der tatsächlichen Beschäftigungssituation. Die aktuelle Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) wie folgt: Im Berichtsmonat sind 10.383 Personen arbeits- los. Dazu kommen 5.402 Menschen in Unterbeschäftigung. Damit gelten insgesamt 15.785 Männer und Frauen als unterbeschäftigt. Das sind 226 Personen oder 1,5 Prozent mehr als im Vormonat jedoch 2.247 oder 12,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Unterbeschäftigungsquote fiel seit Februar letzten Jahres von 6,1 auf aktuell 5,3 Prozent. Blick in die Regionen Regensburg Stadt/Land – Hauptagenturbezirk Im Februar 2012 sind im Hauptagenturbezirk 6.462 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 719 Betroffene oder 10,0 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind aktuell 586 Personen arbeitslos. Dies sind fünf Arbeitslose oder 0,8 Prozent weniger als im Februar 2011. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,1 Prozent. Bei den jungen Leuten im Alter von 15 bis 20 Jahren sind 118 Menschen arbeitslos, was der Situation des Vorjahresmonats entspricht. Deren Anteil am Bestand liegt bei 1,8 Prozent. Bei den Älteren ab 50 Jahren sind 2.134 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 313 Betroffene oder 12,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 33,0 Prozent. In der Altersklasse ab 55 Jahren sind aktuell 1.294 Menschen arbeitslos. Das sind 206 Personen oder 13,7 Prozent weniger als im Februar 2011. Deren Anteil am Bestand liegt bei 20,0 Prozent. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst im Berichtsmonat 625 Arbeitslose. Das sind 93 Betroffene oder 13,0 Prozent weniger als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,7 Prozent. Bei den Ausländern sind aktuell 966 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 81 Personen oder 7,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 14,9 Prozent. Im Berichtsmonat haben sich erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet 1.932 Männer und Frauen. Das sind 154 Zugänge oder 7,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 4.659 Menschen. Das sind 523 Meldungen oder 10,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen diejenigen, die die Arbeitslosigkeit hinter sich gelassen haben. So haben sich im Berichtsmonat 1.819 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 523 Abgänge oder 22,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben 3.405 Personen die Arbeitslosigkeit beendet. Das sind 881 Abmeldungen oder 20,6 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 3,7 Prozent um 0,4 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat. Auch bei den gemeldeten Arbeitsstellen ist alles im grünen Bereich. So haben die lokalen ansässigen Arbeitgeber im Berichtsmonat 1.245 neue Stellen gemeldet. Das sind 101 Ausschreibungen oder 8,8 Prozent mehr als im Februar letzten Jahres. Seit Jahresbeginn wurden 2.048 Stellen gemeldet. Das sind 137 Ausschreibungen oder 7,2 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten 2011. Im Bestand stehen aktuell 2.618 Arbeitsangebote zur Wahl. Das sind 749 Meldungen oder 40,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Regensburg Stadt Im Berichtsmonat sind im Stadtgebiet aktuell 3.612 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 511 Personen oder 12,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 1.070 Menschen. Das sind 125 Zugänge oder 10,5 Prozent weniger als im Februar 2011. Gleiches taten seit Jahresbeginn 2.419 Menschen. Das sind 355 Meldungen oder 12,8 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen diejenigen, die die Arbeitslosigkeit beendet haben. So ließen im Berichtsmonat 1.023 Personen die Arbeitslosigkeit hinter sich. Das sind 313 Abgänge oder 23,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn beendeten 1.927 Menschen ihre Arbeitslosigkeit. Das sind 515 Abgänge oder 21,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 4,9 Prozent und liegt damit 0,8 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat. Die Bilanz der gemeldeten Stellen kann sich auch hier sehen lassen. So haben die lokalen Arbeitgeber im Berichtsmonat 878 neue Stellen gemeldet. Das sind 63 Ausschreibungen oder 7,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.364 Arbeitsplatzangebote gemeldet. Das sind 38 Stellen oder 2,9 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Der Bestand umfasst 1.753 Vakanzen. Das sind 499 Angebote oder 39,8 Prozent mehr als im Februar 2011. Regensburg Land Im Landkreis Regensburg sind derzeit 2.850 Männer und Frauen arbeitslos. das sind 208 Personen oder 6,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Berichtsmonat haben sich 862 Menschen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 29 Zugänge oder 3,3 Prozent weniger als im Februar 2011. Gleiches taten seit Jahresbeginn 2.240 Männer und Frauen. Das sind 168 Meldungen oder 7,0 weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen diejenigen, die die Arbeitslosigkeit hinter sich ließen. So haben sich im Berichtsmonat 796 Personen abgemeldet. Das sind 210 Abgänge oder 20,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 1.478 Menschen abgemeldet. Das sind 366 Abgänge oder 19,8 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote zeigt mit aktuell 2,8 Prozent immer noch auf Vollbeschäftigung und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat. Auch bei den gemeldeten Arbeitsstellen ist alles in bester Ordnung. So haben die hiesigen Unternehmen im Berichtsmonat 367 neue Stellen gemeldet. Das sind 38 Ausschreibungen oder 11,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden 684 Stellen ausgeschrieben. Das sind 99 Meldungen oder 16,9 Prozent mehr als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Im Bestand stehen derzeit 865 Stellen zur Wahl. Das sind 250 Vakanzen oder 40,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Agentur Kelheim Im Februar 2012 sind im Agenturbezirk Kelheim 1.870 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 173 Personen oder 8,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Berichtsmonat haben sich 529 Menschen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind neun Zugänge oder 1,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich erstmals oder erneut 1.432 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 96 Meldungen oder 6,3 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten 2011. Dagegen haben im Berichtsmonat 506 Menschen die Arbeitslosigkeit hinter sich gelassen. Das sind 136 Abgänge oder 21,2 Prozent weniger als im Februar letzten Jahres. Gleiches erreichten seit Jahresbeginn 852 Männer und Frauen. Das sind 299 Abmeldungen oder 26,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Bilanz der gemeldeten Stellen weist insgesamt einen positiven Saldo auf. So haben die Kelheimer Unternehmen im Berichtsmonat 217 Stellen gemeldet. Das sind 27 Ausschreibungen oder 11,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden 344 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 51 Ausschreibungen oder 12,9 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Der Stellenbestand der Kelheimer Arbeitsagentur umfasst 532 Vakanzen. Das sind 131 Stellenangebote oder 32,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Agentur Neumarkt Im Agenturbezirk Neumarkt sind aktuell 2.051 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 176 Personen oder 7,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Berichtsmonat haben sich 627 Personen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 36 Zugänge oder 5,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 1.805 Menschen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 147 Zugänge oder 7,5 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen diejenigen, die die Arbeitslosigkeit hinter sich lassen konnten. So haben sich im Berichtsmonat 568 Personen abgemeldet. Das sind 226 Abgänge oder 28,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 1.086 Männer und Frauen. Das sind 297 Abmeldungen oder 21,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Bilanz der gemeldeten Stellen ist weiterhin im grünen Bereich. So haben die Neumarkter Unternehmen im Berichtsmonat 292 neue Stellen gemeldet. Das sind 69 Ausschreibungen oder 19,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 498 Arbeitsangebote gemeldet. Das sind 31 Meldungen oder 5,9 Prozent weniger als in den ersten beiden Monaten letzten Jahres. Im Bestand der Neumarkter Arbeitsagentur stehen 771 Vakanzen zur Wahl. Das sind 295 Stellen oder 62,0 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01