SOZIALES SCHAUFENSTER

Auffindung eines weiblichen Leichnams im Regensburger Hafenbecken

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 02.02.2016

REGENSBURG. Ein Passant fand heute, 02.02.2016 gegen 12:50 Uhr im Hafenbecken im Bereich der Budapester Straße einen weiblichen Leichnam. Mithilfe der Feuerwehr erfolgte die Bergung der Leiche aus der Donau. Ein Notarzt bestätigte den Tod. Die Kripo Regensburg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich bei der Toten um eine 65-jährige Frau handeln. Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Ob der Tod aufgrund eines Unfalles oder eines Suizidgeschehens verursacht wurde, bedarf noch weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin