Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Ausstellung im GRAZ: Jenseits von Schön und Gut

Künstler/innen: Barbara Graber, Georg Kleber, Wiltrud Kuhfuß, Karin Waßmer – Malerei Alina Buga – Installation Renate Schweizer/Chris Engels, Johanna Obermüller/Renate Christin – Video Kuratorin: Renate Christin Ausstellungseröffnung: Fr. 07. Juni 2013, 20 Uhr Ausstellungsdauer: 08. – 29. Juni 2013 Öffnungszeiten: Fr./ Sa. 16:00 bis 19:00 Uhr Alina Bugas Skulpturen lassen uns schmunzeln. Sind es nun Hunde, oder sind es Menschen auf 4 Beinen, die eine Mauer bilden? Barbara Graber Aller Verhüllung beraubt legen die Figuren von Barbara Graber ihr Innerstes bloß und geben den Blick frei auf die Höhen und Tiefen des menschlichen Charakters.Das Video von Chris Engels und Renate Schweizer “Ich höre Ihnen zu – 10 Min. 18 €“ möchte dazu anregen, darüber nachzudenken, dass Zuhören ein sehr wichtiger Bestandteil der Kommunikation in unserer Gesellschaft ist. In dem Bilder- Zyklus ” GEGEN DIE ANGST”, von Wiltrud Kuhfuß wird das Thema Ängste mit der gezeigten Körpersprache der Figuren dargestellt. In dem Video von Johanna Obermüller und Renate Christin erzählt Anda aus ihrem Leben. In ihren Erzählungen treffen zwei Welten aufeinander, die sie in guter Laune erzählt, auch wenn eigentlich der Grund dafür fehlt. Die Bilder von Karin Waßmer sind Projektionsflächen für innere Befindlichkeiten und Gefühle. Sie wollen nicht schön gemalt sein – aber stark! Georg Klebers Bilder wollen nicht von Klarheit und Schönheit erzählen, sondern eher von zerrissenen, hingekritzelten, erst nach längerem Hinsehen erkennbaren Figuren und Dingen.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin