Brennender Sattelzug auf der A3

P R E S S E B E R I C H T der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg zum Brand einer Sattelzugmaschine am AK Regensburg Am 17.01.2012, gegen 16.45 Uhr, kam es am AK Regensburg, Gemeindebereich Pentling, zum Brand einer Sattelzugmaschine. Ein 23-jähriger Deutscher war mit einem Sattelzug, beladen mit 24 to PET-Plastikflaschen auf der BAB A 93, Hof – Holledau unterwegs und wollte auf die BAB A 3, Nürnberg – Passau auffahren. Aus unbekannter Ursache brach während der Fahrt ein Brand unter dem Führerhaus der Sattelzugmaschine aus. Der Lkw-Fahrer konnte seinen Sattelzug auf dem Zubringer von der A 93 zur A 3 noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Der Mann konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Die Sattelzugmaschine brannte vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000,- Euro. Am Brandort war neben der Berufsfeuerwehr Regensburg die Freiwillige Feuerwehr Pentling. Durch deren beherzten Einsatz konnte ein Übergreifen der Flammen vom Führerhaus auf den Auflieger verhindert werden. Nachdem eine größere Menge Diesel ausgelaufen war, wurde das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt verständigt. Es wurde schließlich das sofortige Abtragen von kontaminiertem Erdreich angeordnet. Der Zubringer von der A 93 zur A 3 musste zwecks Bergung und Abtragung des Erdreichs für einige Stunden gesperrt werden. Im Berufsverkehr gab es zeitweilig auf der BAB A 93 in Fahrtrichtung München einen Rückstau von ca. 5 km.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01