Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

…Dein Freund und Erntehelfer

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 05.09.2012 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Autodiebstähle mit wechselndem Erfolg Regensburg – Einen in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellten grauen VW Jetta versuchte ein Unbekannter in den Nachtstunden vom 04. auf den 05.09.2012 zu entwenden. Die 25-jährige Fahrzeugbesitzerin hatte ihren Wagen gegen 17.45 Uhr abgestellt und musste anderntags gegen 08.10 Uhr feststellen, dass ein Unbekannter über eine Seitenscheibe ins Fahrzeuginnere gelangt war und dort Manipulationen am Zündschloss durchgeführt hatte. Entweder wurde der Täter gestört oder es gelang ihm nicht den Wagen in Bewegung zu setzen. Er verursachte einen Schaden von etwa 1.000 Euro an dem Fahrzeug. Im Zusammenhang stehen dürfte damit der Diebstahl eines grauen Seat Leon im gleichen Zeitraum und ebenfalls in der Friedrich-Ebert-Straße. Hier hatte der Fahrzeugbesitzer seinen Wagen bereits um 15.45 Uhr auf einem Stellplatz abgestellt und anderntags gegen 06.45 Uhr bemerkte er das Fehlen des etwa 18.000 Euro teuren Wagens. Marihuanaplantage abgeerntet NEUTRAUBLING. „Erntezeit“ war für Polizeibeamte in den zurückliegenden Tagen, nachdem ein Zeuge am 27.08.2012 die Polizeiinspektion Neutraubling davon unterrichtet hatte, dass bei einem Einfamilienhaus im südlichen Landkreis Regensburg Marihuanapflanzen in ansehnlicher Zahl und Höhe gedeihen würden. Nach Sichtung des Areals wurden die Pflanzen abgeerntet und sichergestellt. Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Kommissariat zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität bei der Kripo Regensburg. Die sichergestellten Pflanzen hatten mittlerweile die ansehnliche Höhe von ca. 2 m erreicht. Wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln wird nun gegen einen 33-jährigen Landkreisbürger, der als Drogenkonsument in der Vergangenheit bereits in Erscheinung getreten ist, ermittelt.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin