Der Jahrhundertautor: Hermann Hesse

Literarischer Salon zu seinem 50. Todestag

Foto: Peter Ferstl/ Stadt Regensburg

Kein anderer deutschsprachiger Autor war im letzten Jahrhundert weltweit so erfolgreich wie Hermann Hesse. Seine Bücher sind auf eine Art Seelenbiografien, die eine große Wirkung und Faszination auf seine Leser ausüben. Am Donnerstag, 27. September 2012, um 19.30 Uhr, stellt Dr. Helmut Hein in der Stadtbücherei am Haidplatz anlässlich des 50. Todestages von Hesse dessen wichtigsten Erzählungen und Romane vor: die Erzählung „Unterm Rad“, die ein authentisches Bild der Pädagogik Ende des 19. Jahrhunderts entwirft, den Beziehungsroman in bester Strindberg-Tradition „Gertrud“ und die rauschhaften Selbstbefreiungsepen von „Klein und Wagner“ über den „Demian“ bis hin zum legendären „Steppenwolf“. Hein geht auch auf Hesses meditatives Spätwerk ein: von „Siddharta“ bis zum „Glasperlenspiel“. Veranstaltet wird der monatliche Literarische Salon von Stadtbücherei und Volkshochschule der Stadt Regensburg.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01