Dieb(e) im Krankenhaus

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 17.05.2013 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Erneute Autoaufbrüche REGENSBURG. Erneut wurden im Zeitraum vom 21. auf den 22.5.2013 im Stadtgebiet mehrere geparkte Fahrzeuge aufgebrochen. Tatörtlichkeiten waren die Hochwartstraße, die Walderdorffstraße und die Friedenstraße. In der Hochwartstraße war es ein grauer Mercedes an dem der oder die Täter eine Seitenscheibe einschlugen und den im Fahrzeug abgelegten Fotoapparat entwendeten. Dieser hat einen Wert von etwa 1000 €. Hinzu kommen 500 € Sachschaden an dem Wagen. Im zweiten Fall, der sich am 21. Mai zwischen 8:45 Uhr und 18:00 Uhr in einem Parkhaus an der Friedenstraße zutrug bestand die Beute aus verschiedenen elektronischen Geräten sowie einer Sporttasche samt Inhalt im Gesamtwert von ebenfalls 1.000 Euro. In diesem Fall öffneten die Täter auf unbekannte Weise den Audi einer Regensburgerin. Der dritte Fall geschah in den Nachtstunden vom 21. auf den 22.5.2013 in der Walderdorffstraße. Hier war es ein silberfarbener Toyota aus dem der Täter ein mobiles Navigationsgerät samt Halterung im Wert von etwa 100 € entwendete. Dabei verursachte er an dem Wagen einen Sachschaden von etwa 300 € Geldbörsendiebstähle in Krankenhäusern Um den gleichen Täter oder Täterkreis dürfte es sich bei drei Geldbörsendiebstählen in Krankenhäusern in der südlichen Oberpfalz am 12. bzw. 13.05.2013 handeln. Den Anfang machte eine Tat am 12.05.2015 in Amberg, wo eine 76-jährige Patientin das Opfer war. Der anschließende Abhebeversuch eines dreistelligen Betrages scheiterte. Am Tag darauf waren Krankenhäuser in Regensburg und Neumarkt/OPf. die „Anlaufadressen“. Während es in Neumarkt lediglich beim Diebstahl der Geldbörse eines 66-Jährigen aus einem gesicherten Behältnis blieb weil der anschließende Abhebeversuch am Automaten eines Geldinstituts in Amberg ebenfalls misslang, waren der oder die Täter in Regensburg erfolgreicher. Hier stahl der Unbekannte die Geldbörse eines 83-jährigen Patienten und hob in der Folge mit den erbeuteten Scheckkarten einen vierstelligen Eurobetrag ab. Diese aktuellen Geschehnisse nimmt das Polizeipräsidium Oberpfalz zum Anlass Patienten in Krankenhäusern aber auch deren Angehörige vor dieser immer wieder auftretenden Diebstahls- und Betrugsmasche zu warnen. Kriminalpolizeiinspektion Amberg Brand in leerstehendem Abrissgebäude RIEDEN. Wegen eines „Brandfalles ohne Personenschaden“ ermittelt die Kriminalpolizei was den Brand in einem leerstehenden, für den Abriss vorbereiteten ehemaligen Wohngebäude im Kirchweg in Siegenhofen betrifft. Das Feuer war dort am 22.05.2013, gegen 10.00 Uhr, ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Auslöser für den Brand dürften im Außenbereich vorgenommene Flexarbeiten durch den 62-jährigen Besitzer sein. Funkenflug daraus setzte das Gebäude im Bereich des Oberschoßes in Brand. Für die Lösch- und Absperrmaßnahmen waren etwa 60 Kräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01