Dreister Dieb am Nachmittag

Polizeiinspektion Regensburg Nord PRESSEBERICHT vom 11.11.2013 Dreister Dieb am Nachmittag Äußerst dreist ging ein Dieb am Samstagnachmittag gegen 13.47 Uhr in der Riesengebirgstraße vor. Durch eine unverschlossene Haustür gelangte er in ein Anwesen, der Sohn des Hauses hielt sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer auf und war der Meinung, seine Mutter hat das Haus betreten. Als er kurze Zeit später hastige Schritte im Haus hört, blickte er aus dem Fenster und sah einen unbekannten Mann aus dem Haus flüchten. Der Unbekannte hatte aus dem Hausflur eine Geldbörse mit 40 Euro entwendet und konnte unerkannt entkommen. Di Polizei fahndet nach einem ca. 40jährigen Mann, der nicht sehr groß ist und kurze dunkle Haare hat, er stammt vermutlich aus Osteuropa. Zeugenhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221. Mit Silvesterkracher Briefkasten gesprengt Mit aufgefundenen Restbeständen von Silvesterböllern sprengte ein 13jähriger am Sonntagnachmittag gegen 13.55 Uhr in der Pommernstraße einen Briefkasten. Der Junge wurde bei seiner Tatausführung von drei Kindern beobachtet, aufgrund ihrer Hinweise konnte der 13jährige zu Hause angetroffen werden. Wo er die Kracher gefunden hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Der an einem Kinderhort angebrachte Biefkasten wurde beschädigt, auch die Glasscheibe der Eingangstür bekam einen Sprung, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01